Twitter – aktuelle Features und Updates

Twitter – aktuelle Features und Updates

In einem der letzten Beiträge haben wir auf aktuelle Neuheiten bei YouTube hingewiesen, aber ebenfalls beim Microblogging-Dienst Twitter gab es einige Updates in letzter Zeit. Auch hier 285haben wir für euch wieder eine kleine Zusammenfassung über alle interessanten Themen.05

Überarbeitetes Layout und Usability der Twitter App

Seit Juni 2017 hat die Plattform Twitter das Design seiner Oberfläche komplett überarbeitet. Wir finden nun, ähnlich wie in anderen Social Media Kanälen, runde Avatare und Buttons. Das Design ist übersichtlicher und schneller. Zudem wurde besonders auf die Usability des Interfaces und der Twitter App geachtet. So wurde die Seitennavigation angepasst, die Typografie vereinheitlicht bzw. Überschriften in Bold gesetzt, um mehr Übersichtlichkeit und Fokussierung zu erreichen. Zu diesem Zweck wurden auch die Icons und Symbole „intuitiver“ gestaltet. Mit jedem Tweet können Interaktionen jetzt in Echtzeit verfolgt werden, ohne Seiten oder Beiträge neu laden zu müssen.
Und, absolutes Trendthema: Nacht-Modi! Auch bei Twitter gibt es seit Kurzem die Möglichkeit, den Hintergrund der Anwendung komplett abzudunkeln, um Nachts mit weniger grellem Bildschirmlicht zu surfen. Um es auszuprobieren, könnt ihr über das Menu eures Profils ganz unten auf „Nachtmodus“ oder in der App auf das Halbmond-Symbol gehen.

Night Shift Modus bei Twitter

 

Verbesserte Funktionen gegen Drohungen und Missbrauch

In den Twitter Regeln steht, dass Drohungen, Hassreden, Mobbing und Beleidigungen aufgrund von Rasse, Herkunft, Geschlecht, Religion, sexueller Orientierung, Alter, Behinderung, Krankheit oder Nationalität verboten sind. Um Drohungen und Missbrauch weiter verringern zu können, wurden entsprechende Features von Twitter hinzugefügt.

Folgende Möglichkeiten haben Nutzer derzeit:
• Mitteilungen können gefiltert werden, zum Beispiel können Tweets von Nutzern, deren Account kein Profilbild besitzt herausgefiltert werden
• Stummschaltfunktion – Auch bestimmte Keywords und Sätze können aus dem Feed ausgeschlossen werden
• Gemeldete Nutzer werden von Twitter nun hin und wieder auf Time-Out gestellt und es kann dazu kommen, dass sie keine weiteren Twitter-Konten eröffnen können
• Unangemessene Tweets werden automatisch identifiziert und ausgeblendet, auch bei der Suche

Fluch und Segen der 140-Zeichen

Für viele sind die 140 Zeichen pro Tweet das USP von Twitter. Es werden aber ebenso immer wieder Stimmen laut, dass diese Zeichenbegrenzung grade bei komplexen Themen ungeeignet ist. Aus diesem Grund hat Twitter seit einiger Zeit die Möglichkeit der sogenannten „Threads“ eingeführt. Diese erlauben dem Nutzer, das Erzählen von längeren Geschichten innerhalb eines Erzählstrangs. Zukünftig sollen Tweets, die die Länge von 140 Zeichen überschreiten automatisch in mehrere Teile aufgesplittet werden. Die meisten Power-User von Twitter werden allerdings bei dem Standard-Zeichensatz bleiben, da diese häufig über Drittanbieter gehen und dort neue Funktionen erste sehr spät oder überhaupt nicht ausgerollt werden.

Twitter versucht mit den Änderungen und neuen Features besonders auf das aktuelle Weltgeschehen und die Rolle von Fake-News und Co einzugehen. Ein wichtiger Schritt, da grade hier Nachrichten blitzschnell verbreitet werden können. Für Unternehmen ändert sich nicht viel. Allerdings ist ein weiteres Ziel der Anpassungen, die Attraktivität des Netzwerks für die User zu steigern. Twitter bleibt für Unternehmen weiterhin besonders als Informationskanal, Stimmungsbarometer und für eine nahe Kundenbindung interessant.

The following two tabs change content below.

Tina

Seit Juni 2017 unterstütze ich die Klickkomplizen als Trainee im Bereich Online Marketing und freue mich darauf, mich auch im Blog mit Themen wie Social Media oder Google AdWords auseinander zu setzen.