Facebook

Remarketing auf Facebook mithilfe von Custom Audiences

Remarketing auf Facebook mithilfe von Custom Audiences

Remarketing ist ein zweischneidiges Schwert: Einerseits ist die erneute Ansprache der Besucher der eigenen Webseite oder des eigenen Shops perfekt, um sich wieder ins Gedächtnis zu rufen. Anderseits kann sehr schnell das Gefühl des „Verfolgwerdens“ aufkommen. Nichtsdestotrotz ist Remarketing ein fester Bestandteil des Marketings verschiedener Unternehmen und kann auch auf Facebook ausgespielt werden. Dafür muss eine sogenannte Custom Audience erstellt werden.

Zielgruppe im Facebook Werbeanzeigenmanager anlegen

custom_audience_anlegenUnter Zielgruppen im Facebook Werbeanzeigenmanager hat man die Möglichkeit, eine Custom Audience oder auch eine Lookalike Audience zu erstellen. Zweites ist für das Remarketing weniger relevant und bezieht sich auf Facebook Nutzer, die der eigenen Zielgruppe sehr ähnlich sind.

Mithilfe der Custom Audience lassen sich verschiedenste Zielgruppen für das Remarketing definieren:

  • Über Datendatei: hier lassen sich zum Beispiel Listen mit E-Mail-Adressen oder Telefonnummern hochladen
  • Über MailChimp
  • Über eine App: also Leute, die eine App bereits nutzen
  • Über eine Webseite: hierrüber findet die erneute Ansprache der Besucher einer Webseite statt

 
 

Custom Audience Pixel erstellen und einbauen

custom_audience_pixel_erstellenUm die Besucher einer Webseite zu erfassen muss ein Pixel erstellt und auf der Webseite eingebaut werden. Mit einem Klick wird der Code generiert und eine Anleitung zum Einbau gegeben. Sollte es beim Einbau Schwierigkeiten geben, leistet der Facebook Hilfebereich eine große Hilfestellung. Durch den Einbau in den Header der eigenen Webseite können alle Besucher einzelner Unterseiten erfasst und somit später unterschiedlich angesprochen werden.
 
 
 

Verschiedene Remarketing Zielgruppen anlegen

zielgruppen_definierenIn einem nächsten Schritt gelangt man dazu, einzelne Zielgruppen für das Remarketing auf Facebook anzulegen. Neben dem Namen und einer optionalen Beschreibung gilt es festzulegen, welche Besucher der Webseite man ansprechen möchte:

  • Alle Besucher
  • Besucher einer bestimmten Seite

Für die Auswahl spezieller Besuchergruppen lassen sich zahlreiche Bedingungen angeben. Diese können sich auf die gesamte URL, die Domain oder nur einen Auszug daraus beziehen.

So lässt sich eine Zielgruppe beispielsweise definieren:

URL + enthält + URL-Slüsselwort (z.B. „schuhe“)

URL + enthält nicht + URL-Schlüsselwort (z.B. „herren“)

Ebenso lassen sich verschiedene Bedingungen miteinander in Verhältnis setzen. Wichtig ist zum Schluss noch die Festlegung über den Zeitraum, den Nutzer in der Zielgruppe gespeichert bleiben sollen – maximal sind 180 Tage möglich. Die erstellten Zielgruppen werden anschließend übersichtlich im Werbeanzeigenmanager aufgelistet und geben dort auch Auskunft über die Anzahl der Personen, die die Zielgruppe insgesamt umfasst.

 

Custom Audience als Zielgruppe für Werbeanzeigen auswählen

Dfertige_custom_audienceie entsprechende Werbeanzeige kann wie gewohnt angelegt werden. Unter Zielgruppe bietet sich neben dem gewohnten regionalen oder demografischen Targeting oder dem Targeting nach Interessen auch die Option, eine Custom Audience als Zielgruppe hinzuzufügen oder an Ort und Stelle direkt eine neue anzulegen.

The following two tabs change content below.

Sabrina

Hallo, ich bin Sabrina. Als Online Marketing Managerin beschäftige ich mich seit 2011 mit allem rund um Social Media, Google Ads und neue Trends aus dem Bereich Online Marketing.
💡Stichwort: Bilder-SEO. Habt ihr euch damit schon intensiv auseinandergesetzt? Was gute Bilder-SEO funktioniert und… https://t.co/2n8KbqoMed
Entdeckt bei @Zielbar_DE: ein guter Leitfaden für gelungenes #Storytelling im #B2B-Bereich. #marketing https://t.co/te7Hf6fxSF
Es wurde wieder fleißig adaptiert.😃Mal sehen, was die #Facebook-eigene Version von #Clubhouse so zu bieten hat.… https://t.co/CGFa11tWqF
#Facebook zieht auf der eigenen Plattform nach und testet das Verbergen von Likes ähnlich wie bei #Instagram.… https://t.co/AqQd8gt6JS
#TikTok wird übersichtlicher und führt zur besseren Strukturierung der Inhalte die Möglichkeit der Playlists ein.… https://t.co/cXKDAqrZiS
Entdeckt bei @Zielbar_DE: #Twitter arbeitet an einer Gruppenfunktion. Ein spannender Ansatz, um sich besser zu vern… https://t.co/M2VvQQNzAC
Entdeckt bei @einfachDan. Ein spannender Test, fraglich ist jedoch, wie gut die Übersetzung im Endeffekt tatsächlic… https://t.co/e415C0HUDc
Gibt es bald ein schickes Outro für #Tiktok Videos? 🧐 https://t.co/54jFEwBUNe
💡Nutzt ihr Lead Ads auf #Facebook? Wenn nicht, dann werdet ihr auf unserem Blog fündig. Dort gibt's ein umfangreich… https://t.co/57TBX8cqPL
Wohin ist eigentlich der Hype um #Clubhouse verschwunden? 🤔#socialmedia https://t.co/2P5aipQmki
Spannende Erkenntnisse zum Nutzer:innenverhalten in #Google. #onlinemarketing https://t.co/wO3FSCui6M
Alles, was es zum Thema #CTA zu wissen gibt, erfahrt ihr kurz und knackig in diesem Artikel von @chimpify.… https://t.co/Li2G8NhZ3z
💡Du fragst dich jedes Mal aufs Neue, welche Bildgrößen du für #Instagram brauchst? Auf unserem Blog gibt's die Über… https://t.co/RejP1zgqFq
💡Responsive Displayanzeigen bei #GoogleAds auswerten? Mit dem Blogbeitrag von Sabrina kein Problem mehr. 👇https://t.co/u1LJDMvvLG
📭 Postfächer auf - der neue #Klickkomplizen Newsletter steht in den Startlöchern!Du hast ihn noch nicht abonnier… https://t.co/719cAvKJ4w
Nach dem ersten Hype geht die Entwicklung von #Clubhouse weiter. Diese Features sind nun neu dazu gekommen.… https://t.co/LfDLy8IGcQ
Habt ihr schon die Labels in eurer App? #facebook #socialmedia https://t.co/qPwon1o4Yy
Einen guten Start in die neue Woche wünschen wir. Möge der Kaffee mit euch sein.😎 #klickkomplizen https://t.co/XVdwrun68J
Ein Blick in die Zukunft der digitalen Zusammenarbeit - durch die VR-Brille. Mit einem faszinierenden Werbevideo.… https://t.co/rb6noQLNEp