Google AdWords führt Gebotsanpassung für Geräte (wieder) ein

Google AdWords führt Gebotsanpassung für Geräte (wieder) ein

Es war damals 2013, da hat Google mein Herz gebrochen – und zwar, als bei AdWords die Enhanced Campaigns eingeführt worden. Die erweiterten Kampagnen machten es zwar möglich, eine umfassende Kampagne zu schalten und darin zum Beispiel Gebote für Geräte, Standorte oder Tageszeiten separat auszusteuern, doch gab es ein großes Manko: Google behandelte Computer und Tablets als „ähnliche“ Geräte. Damit ging gezwungenermaßen eine einheitliche Gebotsanpassung für beide Geräte einher.

Doch Googles Rechnung ging irgendwie nicht richtig auf. Schon kurze Zeit später beklagte jeder AdWords  Account-Manager die unterschiedliche Performance der beiden Geräte und die fehlende Möglichkeit der separaten Gebotsanpassung oder gar die Möglichkeit, die Anzeigenschaltung für eines der beiden Geräte auszusetzen. Auch konnten keine (oder nur umständlich) Kampagnen ausschließlich für Smartphones mehr aufgesetzt werden.

Es sollten 3 lange Jahre vergehen, bevor dieses Prinzip umgestellt wurde. Seit August 2016 ist es nun möglich, alle 3 Geräte völlig unabhängig voneinander zu behandeln. Das bedeutet im Klartext:

Gebote können für Smartphones, Tablets und Computer separat angepasst werden (-100% bis 300%)

Kampagnen können nur auf Smartphones, nur auf Tablets oder nur auf Computern ausgespielt werden (d.h. fortan kann jedes Gerät wieder eine eigene Kampagne zugeordnet bekommen).

Wo können die Gebotsanpassungen für alle Geräte vorgenommen werden?

Setzt man eine neue Kampagne auf, sind nach wie vor standardmäßig alle Geräte hinzugefügt. Eine Gebotsanpassung erfolgt über Einstellungen > Geräte. Dort sind alle 3 Geräte und ihre Performance aufgeführt.

gebotsanpassung_geraete_adwords

Neue Gebotsanpassung seit August 2016

gebotsanpassung_geraete_adwords_alt

Bisherige Möglichkeit der Gebotsanpassung

Ich vermute mal, dass viele Werbetreibende nun aufatmen werden und augenblicklich die Gebote für Tablets anpassen werden. Auch könnte der Trend wieder in Richtung getrennte Kampagnen gehen, um einzelne Geräte noch besser handhaben zu können.

Ich freue mich auf jeden Fall, dass Google unser aller Flehen erhört hat. :-)

The following two tabs change content below.

Sabrina

Hallo, ich bin Sabrina. Als Online Marketing Managerin beschäftige ich mich seit 2011 mit allem rund um Social Media, Google Ads und neue Trends aus dem Bereich Online Marketing.