Die (neuen) Google AdWords Werbechancen (Teil 1: Keywords, Gebote und Co.)

Die (neuen) Google AdWords Werbechancen (Teil 1: Keywords, Gebote und Co.)

Google_adwordsViel zu selten klickt man im Google AdWords-Konto auf den Reiter mit dem liebreizenden Namen „Werbechancen“. Dahinter verbirgt sich nämlich seit kurzem eine Neuerung. Ab sofort können alle Werbechancen auf einen Blick begutachtet werden.

Die Werbechancen beziehen sich auf Leistungszeitraum von 7 Tagen in der Vergangenheit und werden regelmäßig aktualisiert. Im Großen und Ganzen macht Google einem konkrete Vorschläge, wie man die eigene Kampagnenleistung optimieren kann.

 

werbechancen_neu

Welche Werbechancen gibt es?

Neue Keywords hinzufügen

neue_keywords_hinzufuegen„Erzielen Sie XXX Impressionen mehr, indem Sie XXX Anzeigengruppen XXX neue Keywords hinzufügen.“ Klingt im ersten Moment verlockend, doch generieren sich die Vorschläge für neue Keywords aus dem Keyword-Planer. Zuvor sollte also auf jeden Fall gecheckt werden, ob die Vorschläge passend sind. Mit einem Klick auf „Werbechancen ansehen“ gelangt man direkt zu den konkreten Vorschlägen und dem Rechenbeispiel, was die neuen Keywords bewirken würden.

Die Vorschläge für neue Keywords werden in einzelne, neue Anzeigengruppen geordnet. Sowohl die Keywords als auch ganze Anzeigengruppen können separat hinzugefügt werden.

Diese Werbechance bildet in meinen Augen eine gute Recherchegrundlage für neue Keywords, doch sollten diese nicht blind übernommen werden, da die Strukturierung von Google keine Rücksicht auf die eigene Kontostruktur zu nehmen scheint.

Gebote erhöhen

gebote_erhoehenAuch hier lockt Google mit einem überzeugenden Slogan: „Ihre Anzeigen könnten häufiger als die von XXX (beliebiger Konkurrent) erscheinen, …“ Alles was man dafür tun muss? Einzelne Gebote anpassen, um so den eigenen Anteil an möglichen Impressionen zu erhöhen.

Zwar erscheint der direkten Vergleich mit einem Konkurrenten interessant, doch trifft dieser keine Aussage zu der eigentlichen Performance des Keywords und ob es sich tatsächlich lohnt, die Impressionen in Hinblick auf die Steigerung der Conversions zu erhöhen.

Anruferweiterung hinzufügen

Diese Werbechance dreht sich um das Hinzufügen einer Telefonnummer in ausgewählten Kampagnen. Gerade jetzt, da die Google AdWords Anzeigenerweiterungen mehr Gewicht haben und mobile Anzeigen ohnehin immer wichtiger werden, erscheint auch das Hinzufügen einer Telefonnummer (und die Möglichkeit eines Click-to-Calls) als logische Konsequenz. Vorgeschlagen werden Kampagnen, bei denen aufgrund des bisherigen Traffics eine Einblendung der Telefonnummer als wahrscheinlich erscheint.

 

Das waren natürlich noch nicht alle Werbechancen, die Google einem anbietet. Weiter geht es in Teil 2

 

Bildquellen: Google AdWords

The following two tabs change content below.

Sabrina

Hallo, ich bin Sabrina. Als Online Marketing Managerin beschäftige ich mich seit 2011 mit allem rund um Social Media, Google Ads und neue Trends aus dem Bereich Online Marketing.