Google AdWords Labels nutzen und verwalten

Google AdWords Labels nutzen und verwalten

Labels lassen sich im Konto auf verschiedenen Ebenen zuweisen. So können verschiedene Keywords mit dem Label „Beobachten!!“ versehen oder Kampagnen in „Brand“ und „Non-Brand“ unterteilt werden. Der Vorteil daran ist, dass sich entsprechende Filter für ausgewählte Labels erstellen lassen und so ausschließlich die gewünschten Daten angezeigt werden.

Labels hinzufügen

Per Markierung werden die Kampagnen, Anzeigengruppen, Keywords, Anzeigen etc. ausgewählt, welche gelabelt werden sollen. Unter dem Tab „Label“ bietet sich anschließend die Möglichkeit, ein bereits vorhandenes Label auszuwählen oder ein neues Label anzulegen. Auch das Hinzufügen mehrerer Labels zu einer Kampagne und Co. ist möglich.

labels_verwalten_links

Labels verwalten

Links im Konto neben der gemeinsam genutzten Bibliothek lassen sich die Labels verwalten. Hier erhält man einen Überblick über alle vorhanden, kann diese umbenennen, die Farbe ändern und auch sehen, wo diese Labels bereits zum Einsatz kommen. Auch eine ausführliche Beschreibung lässt sich hinzufügen, um nicht den Überblick über die Labels zu verlieren.

labels_verwalten

Nach Label filtern

Im Google AdWords-Konto stehen einem zahlreiche Optionen der Filterung zur Verfügung. So auch nach Labels. Der Tab „Filter“ bietet die Option „Nach Label filtern“. Hierbei lässt sich auswählen, welche Label im Filter enthalten oder auch ausgeschlossen werden sollen. Was folgt ist ein detaillierte Einblick in die entsprechenden Daten. Wünscht man sich diese etwas komprimierter auf das Label heruntergebrochen, dann gibt es unter „Dimensionen“ die Möglichkeit, die Gesamtperformance der Labels zu überblicken.

nach_label_filtern

The following two tabs change content below.

Sabrina

Hallo, ich bin Sabrina. Als Online Marketing Managerin beschäftige ich mich seit 2011 mit allem rund um Social Media, Google Ads und neue Trends aus dem Bereich Online Marketing.