Recap zum Barcamp OTMR 2016 in Leipzig

Recap zum Barcamp OTMR 2016 in Leipzig

FullSizeRender

Barbie – der geheime Kopf der OTMR

Die Anwaltskanzlei Spirit Legal hat auch dieses Jahr wieder zum Barcamp geladen und mit Freude sind wir der Einladung gefolgt. Einmal mehr sollte sich rege zum Thema Online Technologie und Marketing trifft Recht ausgetauscht werden – und das ganz im Sinne eines Barcamps. Vorab gab es zwar schon einige kommunizierte Sessionvorschläge, doch wurden diese zu Beginn der Veranstaltung noch einmal ausführlich vorgestellt und durch spontane Vorschläge ergänzt. Der Sessionplan stand! Und mit ihm die Feststellung, dass es schwer werden wird, sich zwischen den bis zu vier parallel laufenden Sessions zu entscheiden. Unser Glück – die neuen Räumli
chkeiten im InterCity Hotel waren ideal für das Session-Hopping und Netzwerken zwischendurch geeignet.

57a649e84529fd74800748b67ed65464

Dank Signuu durfte jeder eine persönliche Erinnerung an das Event mit nach Hause nehmen!

So lauschten wir zuerst der KeyNote von Anke Domscheid-Berg über die Zukunft der Arbeit und waren überrascht über so manch Prognose. Werden wir in einigen Jahren in 3D-gedruckten Häusern wohnen und in unserem Job nicht mehr gebraucht werden, weil diesen ein Roboter für uns ausführt? Ihre Session hat auf jeden Fall zum Nachdenken angeregt. Dr. Jonas Kahl – neu im Team bei Spirit Legal – hat anschließend Bewertungsportale aus rechtlicher Sicht beleuchtet. Welche Bewertungen sind zulässig und gegen welche kann man vorgehen? Auch für uns waren in Hinblick auf Kununu und Facebook Sterne-Bewertungen einige hilfreiche Ansätze dabei. Dr. Caroline Harth zeigte anschließend zahlreiche passende Beispiele zu ihrem Thema „Storytelling killed the marketing star“. Einmal mehr mussten wir sehr über Candace Payne mit der Chewbacca-Maske lachen und haben erkannt, dass gutes Storytelling vor allem authentisch rüberkommen muss und vielleicht auch nicht immer „planbar“ ist. In der Session von Stephan Preuss wurde es anschließend aktiv. Alle waren dazu angehalten, aufzustehen und sein Interactive Model for Digital Innovations an einem spontanen Beispiel durchzugehen. Nach 45 Minuten stand der rudimentäre Businessplan und wir waren um einige Erkenntnisse reicher. Anwalt Ansgar Koreng bereite dann unsere eigene Session thematisch schon etwas vor. In Social Media Marketing und Recht wies er unterhaltsam auf Pflichtangaben in sozialen Netzwerken hin und brachte uns einige spannende Präzedenzfälle näher. Und dann waren wir an der Reihe. In unserer Session zum Thema 100+ Möglichkeiten für effiziente Facebook-Kampagnen mussten wir erstmal die Erwartungshaltung runterschrauben. Natürlich war es nicht das Ziel, die Zuhörer mit mehr als 100 Beispielen zu langweilen, sondern aufzuzeigen, welche vielfältigen Kombinationsmöglichkeiten (Anzeigenformate, Targeting und mehr) man bei Facebook Werbeanzeigen hat. Viele spannende Fragen haben unsere Session bereichert. Den Abschluss machte Johannes Fries mit seiner Session zum Thema Rechtliche Stolperfallen beim Affiliate Marketing. Mit ein wenig anwaltliche Unterstützung von Katja Rengers von Spirit Legal gab er interessante Einblicke in die rechtliche Grauzone dieser Werbeform.
Und so ging ein langer aber Input-reicher Tag zu Ende. Spirit Legal ist es einmal mehr gelungen, eine runde Veranstaltung auf die Beine zu stellen, die auch in den Pausen durch Netzwerken und kleine Gimmicks bereichert wurde. Als Teilnehmer der ersten Stunde fühlt sich die OTMR für uns mittlerweile an, wie ein kleines Klassentreffen, bei dem man alte Bekannte trifft und neue Bande knüpft, und wir freuen uns bereits auf die vierte OTMR 2017.

The following two tabs change content below.

Sabrina

Hallo, ich bin Sabrina. Als Online Marketing Managerin beschäftige ich mich seit 2011 mit allem rund um Social Media, Google Ads und neue Trends aus dem Bereich Online Marketing.