Twitch – Mit der Live-Streaming Plattform in die Gaming-Welt und noch viel weiter

Twitch – Mit der Live-Streaming Plattform in die Gaming-Welt und noch viel weiter

Twitch? Hab ich schonmal gehört – da guck ich doch den Leuten beim Zocken zu. Prinzipiell gar nicht so falsch, aber die 2011 veröffentlichte Tochter von Amazon kann mittlerweile weit mehr. Kurz gesagt ist es ein Treffpunkt von Content Creator*innen und einer Community, die live oder bis zu 90 Tage später gemeinsam ein interaktives Erlebnis teilen – ob Gaming, Essen oder Reisen.

Zahlen, Daten, Fakten

Schauen wir uns zunächst ein paar Zahlen an: Mit 145 Millionen monatlichen Nutzer*innen 1,6 Milliarden geschauten Live Stunden pro Monat hat die Plattform weltweit eine große Reichweite. Deutschland zählt mit 9,2 Millionen Nutzer*innen monatlich zum zweitstärksten Markt hinter den USA. In der D-A-CH Region, also Deutschland-Österreich-Schweiz, sind aktuell 67% der User*innen männlich und im mittleren Einkommenssegment zu finden. Fast 70% der User*innen entfallen auf die Zielgruppen 16-24 und 25-34. Der Bereich Gaming nimmt mittlerweile noch etwa 70% des Contents auf der Plattform ein, die sich verstärkt in Richtung anderer Themen wie z.B. Musik, Sport, Entertainment, Kunst, Reisen und vieles mehr entwickelt. Alle Aktivitäten, bei denen man über einen längeren Zeitraum andere Menschen „mitnehmen“ kann, sind geeignet – ein DJ-Set, eine Zeichenanleitung á la Bob Ross, die Entstehung eines 5-Gänge-Menüs.

Über diverse Monetarisierungs- und Abo-Modelle können User*innen ihrem favorisierten Content Creator folgen und diesen finanziell „unterstützen“. Für Unternehmen bieten sich nun eine Reihe spannender Werbemöglichkeiten innerhalb der Plattform – zum einen als mehr oder weniger klassische Ad-Platzierung und zum anderen über das Thema Influencer Marketing.

Werbeformen auf Twitch

Innerhalb der Webseite können diverse Platzierungen beispielsweise im Homepage Carousel oder quasi dem Hintergrund des Carousels, dem Homepage Headliner erfolgen. Durch das nativ integrierte Look and Feel der Ads fügen sie sich angenehmer ins Design der Webseite ein und erzielen so eine bessere Performance.

Twitch - Homepage Ads

Quelle: Twitch

Auf Spiele- oder Kanalübersichtsseiten können recht klassiche, aber auch ins Design eingearbeitete Bannerwerbemittel platziert werden.

Twitch - Kategorie Ads

Quelle: Twitch

Auch innerhalb der Live-Streams können Pre- oder Mid-Roll Ads integriert werden. Die Position der Mid-Roll Ads bestimmen die Streamer*innen selbst, sodass sie sich idealerweise in den Stream einfügen und als weniger störend empfunden werden.

Im Bereich Influencer Marketing können Zusammenarbeiten mit Streamer*innen mit größerer Reichweite entstehen, die in Form von Sponsored Streams erfolgen können. Hierbei wird beispielsweise der Video-Stream der User*innen mit Rahmen oder Effekten gebrandet und die Werbung wird nativ in den Ablauf integriert.

Über das so genannte Bounty Board gibt es auch die Möglichkeit, sich mit Micro Influencer*innen zu connecten und diese für eine Kampagne meines Unternehmens zu gewinnen.

Wer jetzt sofort starten möchte, muss allerdings noch ein paar Dinge beachten. Aktuell liegt die Mindestbuchungssumme für Ads auf Twitch bei 10.000 €. Die Expert*innen des Ads Team empfehlen bei der Summe eine Laufzeit von 2-8 Wochen, prinzipiell ist sie aber frei wählbar, ebenso wie die tatsächlich verwendeten Platzierungen. Das Rund-um-Sorglos-Paket zum Thema Influencer Marketing startet bei 75.000 €. Werbung auf Twitch kommt aktuell also vielleicht (noch) nicht für jedes Unternehmen in Frage, wer das Budget aber hat, kann auf dem Portal eine spannende, zum Teil unverbrauchtere und speziell targetierte Zielgruppe erreichen.

The following two tabs change content below.

Claudia

Ich bin seit April 2020 als Social Media und Community Manager bei den Klickis und habe ein Herz für Facebook, Instagram, TikTok und Co. Immer mit dem Smartphone in der Hand, bin ich den neuesten Trends und Entwicklungen auf der Spur und freue mich darauf, euch davon zu berichten!