Blog des Monats Januar

Wie bisher in jedem Monat küren wir auch 2012 weiterhin den Blog des Monats – diesmal ist es der deutschsprachige Blog made my day.

Hauptaugenmerk des sehr schön gestalteten Blogs sind vor allem Themen rund um Webdesign und -entwicklung.
Der Betreiber Marc Hinse kommt aus Karlsruhe und ist als Webentwickler und Webdesigner tätig. Auf dem Blog findet man aktuelle Artikel aus seinem Arbeitsleben und zu Design Themen, die sehr kreativ aufbereitet sind.
Mit aussagekräftigen Bildern und coolen Ideen  werden die informativen Blogartikel besonders anschaulich gemacht – zum Beispiel in dem Artikel „Niemand scrollt auf Webseiten“ – am Anfang des Blog-Beitrags erscheint ein Paar in die Luft gestreckte Füße, die selbstverständlich dazu verleiten ganze 3000 Pixel nach unten zu scrollen (um zu sehen, wem die Füße gehören). Anschließend findet die Frage, ob heutzutage tatsächlich niemand mehr scrollen möchte, auf amüsante Weise eine Antwort.
Auch auf den Unterschied zwischen Webdesign und Printdesign wird eingegangen und der Fakt wieder zurück ins Gedächtnis gerufen, dass eine Website nun einmal nicht am Rande des Bildschirms zu Ende sein muss. Marc Hinses Artikel verleiten dazu, einmal wieder über den Teller- beziehungsweise Bildschirmrasnd zu schauen und festgefahrene Denkweisen auch einmal zu hinterfragen.
Auch Werkzeuge für den Webdesigner Arbeitsalltag  finden sich in dem Blog: Praktische Tools, die ähnlich wie Lesezeichen-Sammler zur Sammlung von inspirierenden Bildern oder Webseiten dienen (Zootool) oder hilfreiche Anwendungen für Präsentationen von für Kunden entwickelte Webdesigns (Screenpresenter) stellt Marc Hinse umfassend und leicht verständlich vor.
Wir wünschen uns für die Zukunft mehr davon und werden auch weiterhin immer einmal wieder auf der Seite schauen, was es so neues gibt…

Das könnte dich auch interessieren: