Sabrina sucht eine/n Nachfolger

Sie bloggt, twittert, liked und beschäftigt sich mit Begriffen wie Conversion Rate und Qualitätsfaktor. Sie ist eigentlich ein echter Allrounder und genau deshalb ist Sabrina ein wichtiger Bestandteil des Teams der Klickkomplizen. Und nun sucht sie einen Nachfolger/eine Nachfolgerin, denn am Tatort wird Platz für einen neuen Komplizen.

Wir beschäftigen uns tagein tagaus mit Themen wie Facebook Fanpages, Social Media Strategien, Corporate Blogs, Webdesign oder Google Adwords Konten. Online Affinität und am besten eine leicht übertriebene Nutzung aller Online Medien sind deshalb für einen Praktikanten bei den Klickkomplizen unerlässlich. Aber am besten erzählt Sabrina euch selbst, was euch bei den Klickkomplizen erwartet:

Sabrina, was hast du studiert und welche Vorkenntnisse hast du mit ins Team gebracht?

Ich habe an der Uni Leipzig Englisch und Kommunikations- und Medienwissenschaft studiert. Das Studium war leider recht theoretisch aber ich habe gelernt, was durch das Internet alles möglich ist und in Zukunft noch möglich sein wird. Die nötigen Praxiserfahrungen habe ich mir dann im redaktionellen Bereich geholt – online und offline. Das Verfassen von Texten lag mir also schon recht gut und der Einblick in die Onlinewelt und ein technisches Grundverständnis waren vorhanden.

Wie sieht ein typischer Arbeitstag bei den Klickkomplizen aus?

Nach einem meist viel zu starken Kaffee sieht mein Tag eigentlich recht bunt aus. Mit Twitter hab ich mich mittlerweile ziemlich gut angefreundet, so dass dort gleich früh reingeschaut und regelmäßig mitgelesen und getwittert wird. Für den Rest des Tages sind dann gefühlte 100 Browserfenster geöffnet, von Facebook bis Google und wie sie nicht alle heißen.

Was gehört zu deinen Aufgaben?

Häufig verfasse ich Texte, entweder für den Blog der Klickkomplizen oder für verschiedene Homepages. Dabei geht es natürlich nicht immer nur um die reine Information, sondern auch um Suchmaschinenoptimierung und Affiliate Marketing. Bei Google AdWords betreue ich ein paar Konten und bei Facebook einige Fanpages. Bei Twitter versuche ich den Klickkomplizen Account etwas weiter auszubauen und dabei zu verstehen wie die große Onlinewelt so tickt und welche Themen gerade diskutiert werden.

Gibt es etwas, was du dem neuen Praktikanten mit auf den Weg geben willst?

In meinem Hausaufgabenheft sind noch viele Seiten für das laufende Jahr frei. Das könnte ich also gern abtreten. :-) Ansonsten lautet die Devise: Offen und bereit sein für viele neue Aufgaben, auch wenn man nicht sofort den absoluten Durchblick hat. Der kommt nach einer Weile und ein bisschen Routine ganz von selbst.

 

Bewerbungen bitte an jobs@klickkomplizen.de, mehr Infos gibt es auch auf unserer Webseite >>

Das könnte dich auch interessieren: