Facebook

Dynamic Product Ads auf Facebook erstellen

Dynamic Product Ads auf Facebook erstellen

Remarketing ist ein starkes Mittel, um Besucher des Shops an Produkte zu „erinnern“, die sich diese bereits angeschaut aber nicht gekauft haben. Je nach Produktkategorie vergeht immer eine gewisse Zeit, bevor Besucher tatsächlich zu Käufern werden. Sich immer mal wieder ins Gedächtnis zu rufen, schadet also nicht, doch sollte man die Frequenz nicht so hoch einstellen, so dass man nicht beginnt, Besucher im Nachgang zu nerven.

Was bei Google die dynamischen Remarketing-Anzeigen sind, welche auf Basis des Google Produkt-Feeds funktionieren und auf zahlreichen Google Partnerseiten verschieden eingeblendet werden können, nennt sich bei Facebook Dynamic Product Ads, oder auch dynamische Produktanzeigen.

produktkatalog_verkaeufe

Dynamic Product Ads einrichten – Schritt für Schritt

Schritt 1: Produktkatalog einrichten

Ähnlich wie bei Google AdWords braucht es einen Katalog, welcher die Produkte auflistet. Dabei sind einige Angaben zu den Produkten obligatorisch, andere optional. Im Entwicklerbereich von Facebook gibt es zahlreiche Hinweise zur technischen Umsetzung eines solchen Produktkatalogs. Sobald dieser als CSV- oder XLM-Datei zur Verfügung steht, geht es an den Upload.

Schritt 2: Produktkatalog hochladen

Um den Katalog hochzuladen, ist das Nutzen des Business Managers notwendig. Dort gibt es im Menü auf der linken Seite den Punkt Neu hinzufügen > Produktkataloge. Neben der Festlegung eines Namens erfolgt die Zuordnung von Administratoren zum Katalog und die Auswahl eines Pixels (kann beides übersprungen und später hinzugefügt werden).

Innerhalb der Katalogübersichtsseite erhält man Einblick in die Einstellung und hochgeladenen Produkte. Hier lässt sich jederzeit ein neuer Produktkatalog hinzufügen und zudem einstellen, ob dieser einmalig hochgeladen oder regelmäßig aktualisiert werden soll. Auch lassen sich die Produkte in Produktpaletten einordnen, wenn man die Anzeigen später z.B. nur für ausgewählte Produkte aufsetzen möchte.

produktkatalog_hochladen

Schritt 3: Pixel einrichten

Die Schaltung bringt nichts, wenn die Interaktion mit den Produktanzeigen nicht getrackt wird. Das Custom Audience Pixel, welches dazu erstellt werden muss, kann verschiedene Events aufzeichnen. Wann wurde sich ein Produkt des Katalogs angeschaut? Wann wurde ein Produkt in den Warenkorb gelegt? Oder wann wurde es gar gekauft? Kombiniert mit dem Facebook-Pixel hat man einen umfangreichen Einblick in die Performance.

dynamic_product_ads_ausrichtung

Schritt 4: Dynamische Anzeigen

Zwar werden die Produkte je nach Besuch im Shop automatisch eingespielt, doch lassen sich der Anzeigentext auf Facebook und die Schaltfläche konfigurieren – vor allem, wenn eine Dynamic Product Ad im Newsstream ausgespielt wird. Produktbild, -titel und -beschreibung speisen sich aus dem Katalog. Auch Carousel Ads sind für dynamische Produktanzeigen geeignet, weil diese auf einen Blick mehrere Produkte präsentieren.

facebook_produktanzeige

Die Kombinationsmöglichkeiten zwischen Zielgruppen und Produktpaletten sind vielfältig. Vor der Aufsetzung einer Kampagne sollte dies gut durchdacht sein. Und dieses Thema ist allemal einen weiteren Blogeintrag Wert. :-)

The following two tabs change content below.

Sabrina

Hallo, ich bin Sabrina. Als Online Marketing Managerin beschäftige ich mich seit 2011 mit allem rund um Social Media, Google Ads und neue Trends aus dem Bereich Online Marketing.
💡Stichwort: Bilder-SEO. Habt ihr euch damit schon intensiv auseinandergesetzt? Was gute Bilder-SEO funktioniert und… https://t.co/2n8KbqoMed
Entdeckt bei @Zielbar_DE: ein guter Leitfaden für gelungenes #Storytelling im #B2B-Bereich. #marketing https://t.co/te7Hf6fxSF
Es wurde wieder fleißig adaptiert.😃Mal sehen, was die #Facebook-eigene Version von #Clubhouse so zu bieten hat.… https://t.co/CGFa11tWqF
#Facebook zieht auf der eigenen Plattform nach und testet das Verbergen von Likes ähnlich wie bei #Instagram.… https://t.co/AqQd8gt6JS
#TikTok wird übersichtlicher und führt zur besseren Strukturierung der Inhalte die Möglichkeit der Playlists ein.… https://t.co/cXKDAqrZiS
Entdeckt bei @Zielbar_DE: #Twitter arbeitet an einer Gruppenfunktion. Ein spannender Ansatz, um sich besser zu vern… https://t.co/M2VvQQNzAC
Entdeckt bei @einfachDan. Ein spannender Test, fraglich ist jedoch, wie gut die Übersetzung im Endeffekt tatsächlic… https://t.co/e415C0HUDc
Gibt es bald ein schickes Outro für #Tiktok Videos? 🧐 https://t.co/54jFEwBUNe
💡Nutzt ihr Lead Ads auf #Facebook? Wenn nicht, dann werdet ihr auf unserem Blog fündig. Dort gibt's ein umfangreich… https://t.co/57TBX8cqPL
Wohin ist eigentlich der Hype um #Clubhouse verschwunden? 🤔#socialmedia https://t.co/2P5aipQmki
Spannende Erkenntnisse zum Nutzer:innenverhalten in #Google. #onlinemarketing https://t.co/wO3FSCui6M
Alles, was es zum Thema #CTA zu wissen gibt, erfahrt ihr kurz und knackig in diesem Artikel von @chimpify.… https://t.co/Li2G8NhZ3z
💡Du fragst dich jedes Mal aufs Neue, welche Bildgrößen du für #Instagram brauchst? Auf unserem Blog gibt's die Über… https://t.co/RejP1zgqFq
💡Responsive Displayanzeigen bei #GoogleAds auswerten? Mit dem Blogbeitrag von Sabrina kein Problem mehr. 👇https://t.co/u1LJDMvvLG
📭 Postfächer auf - der neue #Klickkomplizen Newsletter steht in den Startlöchern!Du hast ihn noch nicht abonnier… https://t.co/719cAvKJ4w
Nach dem ersten Hype geht die Entwicklung von #Clubhouse weiter. Diese Features sind nun neu dazu gekommen.… https://t.co/LfDLy8IGcQ
Habt ihr schon die Labels in eurer App? #facebook #socialmedia https://t.co/qPwon1o4Yy
Einen guten Start in die neue Woche wünschen wir. Möge der Kaffee mit euch sein.😎 #klickkomplizen https://t.co/XVdwrun68J
Ein Blick in die Zukunft der digitalen Zusammenarbeit - durch die VR-Brille. Mit einem faszinierenden Werbevideo.… https://t.co/rb6noQLNEp