Facebook

Privates Facebook Profil in Fanseite umwandeln

Privates Facebook Profil in Fanseite umwandeln

facebook.jpgEs gibt verschiedene Gründe, warum man sein privates Profil in eine Fanseite umwandeln möchte. Manch einer ist zu einer kleinen Bekanntheit geworden, hat annähernd 5000 Fans und möchte gerne noch mehr sammeln. Das geht allerdings nur mit einer Fanpage. Beim privaten Profil ist bei 5000 Freunden Schluss. Viel häufiger ist allerdings ein anderer Fall: beim Erstellen eines Accounts hat man sich schlichtweg vertan und nur aus Versehen ein privates Profil für ein Unternehmen erstellt. Das ist allerdings nicht erlaubt, denn Facebook verbietet die kommerzielle Nutzung  von privaten Profilen. Oh je, doch wie wandelt man nun sein Profil in eine Facebook Seite um? Wir zeigen wie das geht!

Vom Profil zur Fanseite – was ändert sich?

Zunächst einmal sollte man sich jedoch im Klaren werden, was sich verändert, wenn das private Profil zu einer Seite umgewandelt wird. Folgendes ist dabei zu bedenken:

–          Alle Freunde werden zu Fans bzw. Gefällt-mir Angaben

–          Es wird nur das Profilbild und der Name übertragen (alle restlichen Inhalte werden gelöscht!)

–          Das persönliche Profil wird zu einem Unternehmensprofil mit dem die Seite administriert werden kann

–          Nach der Umwandlung ist man nicht mehr Administrator von Gruppen oder Anwendungen

–          Die Umwandlung kann nicht rückgängig gemacht werden

So wandelt man das private Profil in eine Fanseite

Schritt 1: Daten des Profils sichern

Facebook Archiv erstellen

Zunächst ist es also wichtig, dass man all seine Daten sichert, die sich auf dem privaten Profil befinden. Denn diese werden wie bereits erwähnt nicht übertragen. Dazu kann man ein sogenanntes Archiv herunterladen. Man findet diese Funktion unter den Einstellungen. Hier steht: Lade eine Kopie deiner Facebook Daten herunter. Klickt man diesen Link an, wird man zunächst noch einmal dazu aufgefordert, seine Identität mit dem Passwort zu bestätigen. Daraufhin bekommt man per Mail an die hinterlegte Adresse einen Link zugesandt mit dem man seine Daten in Form von einer gezipten Datei herunterladen kann.

Schritt 2: Migration in eine Fanseite

Migration bestätigen

Sind alle Daten in Sicherheit, sollte man noch einmal prüfen, ob man für die Gruppen oder Anwendungen, die man bisher verwaltet hat, eine neuer Administrator bestimmt wurde. Denn auf diese Funktion kann man mit dem Unternehmensprofil dann nicht mehr zugreifen. Außerdem ist es sinnvoll  seinen Namen – sollte dieser Wunsch bestehen – vorher zu ändern, da dies während der Migration nicht möglich ist. Liegt dann alles in trockenen Tüchern kann man sein Profil in eine Seite umwandeln. Dazu wählt man einfach nur den Button Profil in Seite umwandeln und bestätigt die Migration noch einmal mit seinem Passwort. Und schon ist die umgewandelte Fanseite erstellt!

 

Schritt 3: Neue Fanseite bespielen

Die nächsten Schritte sind im Prinzip die gleichen, wie wenn man eine komplett neue Fanseite anlegt. Die Branche muss bestimmt werden, die nötigen Informationen eingetragen, Bilder hochgeladen und Tabs angelegt werden. In seine neue Fanseite kann man sich mit der bisherigen E-Mail Adresse und dem zugehörigen Passwort einloggen. Zugriff hat man allerdings nur noch in Form von einem Unternehmenskonto, das eingeschränkte Funktionen im Vergleich zu einem privaten Profil, das als Administrator ernannt wurde. Von daher empfiehlt es sich für die weitere Verwaltung der Seite einen solchen Administrator zu ernennen. Als letztes sollte man seine neuen Fans über die Änderung informieren, Chronik mit neuen Inhalten füllen und beispielsweise alte Fotoalben aus dem gesicherten Facebook Archiv erneut hochladen.

Neue Fanseite einrichten

Wenn ihr all diese Schritte beachtet, dürfte einen gelungenen Migration eigentlich nichts im Wege stehen. Wenn man sich dennoch etwas unsicher ist, kann man das ganze auch noch einmal unter der Facebook Hilfeseite nachlesen. Wir wünschen auf jeden Fall schon einmal viel Spaß mit der neuen Fanseite! :)

The following two tabs change content below.

Amelie

Hallo, mein Name ist Amelie. In der Zeit von Juli 2013 bis April 2014 habe ich die Klickkomplizen zuerst als Praktikantin, später als Werkstudentin im Bereich Online Marketing unterstützt. Lieblingsthemen? Instagram und Facebook. :)
#TikTok wird übersichtlicher und führt zur besseren Strukturierung der Inhalte die Möglichkeit der Playlists ein.… https://t.co/cXKDAqrZiS
Entdeckt bei @Zielbar_DE: #Twitter arbeitet an einer Gruppenfunktion. Ein spannender Ansatz, um sich besser zu vern… https://t.co/M2VvQQNzAC
Entdeckt bei @einfachDan. Ein spannender Test, fraglich ist jedoch, wie gut die Übersetzung im Endeffekt tatsächlic… https://t.co/e415C0HUDc
Gibt es bald ein schickes Outro für #Tiktok Videos? 🧐 https://t.co/54jFEwBUNe
💡Nutzt ihr Lead Ads auf #Facebook? Wenn nicht, dann werdet ihr auf unserem Blog fündig. Dort gibt's ein umfangreich… https://t.co/57TBX8cqPL
Wohin ist eigentlich der Hype um #Clubhouse verschwunden? 🤔#socialmedia https://t.co/2P5aipQmki
Spannende Erkenntnisse zum Nutzer:innenverhalten in #Google. #onlinemarketing https://t.co/wO3FSCui6M
Alles, was es zum Thema #CTA zu wissen gibt, erfahrt ihr kurz und knackig in diesem Artikel von @chimpify.… https://t.co/Li2G8NhZ3z
💡Du fragst dich jedes Mal aufs Neue, welche Bildgrößen du für #Instagram brauchst? Auf unserem Blog gibt's die Über… https://t.co/RejP1zgqFq
💡Responsive Displayanzeigen bei #GoogleAds auswerten? Mit dem Blogbeitrag von Sabrina kein Problem mehr. 👇https://t.co/u1LJDMvvLG
📭 Postfächer auf - der neue #Klickkomplizen Newsletter steht in den Startlöchern!Du hast ihn noch nicht abonnier… https://t.co/719cAvKJ4w
Nach dem ersten Hype geht die Entwicklung von #Clubhouse weiter. Diese Features sind nun neu dazu gekommen.… https://t.co/LfDLy8IGcQ
Habt ihr schon die Labels in eurer App? #facebook #socialmedia https://t.co/qPwon1o4Yy
Einen guten Start in die neue Woche wünschen wir. Möge der Kaffee mit euch sein.😎 #klickkomplizen https://t.co/XVdwrun68J
Ein Blick in die Zukunft der digitalen Zusammenarbeit - durch die VR-Brille. Mit einem faszinierenden Werbevideo.… https://t.co/rb6noQLNEp
Das klingt doch nach einem netten Feature für #WhatsApp. #socialmedia https://t.co/JFAjLOv6KB
Immer wieder Neuerung bei #Twitter: diesmal im Bereich #Spaces und dem Vorplanen von Beiträgen. #socialmedia https://t.co/GxLvUSufGY
💡How to do #Instagram #Reels? Auf unserem Blog erfahrt ihr, was ein gutes Reel ausmacht und bekommt ein paar Tipps… https://t.co/mhInOmeUqs
Auf die Plätze, fertig, live! #Instagram veröffentlicht ein Live Room-Feature für 4 Creator. #socialmedia https://t.co/P6MdiQh9x0