Google Ads

Möglichkeiten der Ausrichtung Ihrer Google Adwords Konten Teil 2

Möglichkeiten der Ausrichtung Ihrer Google Adwords Konten Teil 2

Im ersten Teil dieses Artikels haben wir über die Möglichkeit der Ausrichtung des Adwords Kontos nach Zielregionen informiert. Nun wollen wir einmal ausführlicher auf die Ausrichtung auf Sprachen und Zeit eingehen:

Ausrichtung des Adwords Kontos nach Sprachen


Neben der Ausrichtung auf Zielregionen spielt natürlich die Ausrichtung der Anzeigen auf verschiedene Sprachen eine große Rolle. Suchen Ihre potentiellen Kunden hauptsächlich auf www.google.de, ist Ihre voreingestellte Sprachoption „Deutsch“ (dasselbe gilt natürlich auch für google.com, google.fr usw.). Allerdings kann der User seine Spracheinstellungen auch manuell verändern und zwar bei Google.de suchen, aber englisch als Einstellungs-Sprache  verwenden. Sie müssen also mit der Einstellung/Festlegung Ihrer „Zielsprachen“ vorsichtig sein, denn hier legen Sie die Sprachen fest, die Ihr potentieller Kunde in seinen Benutzereinstellungen hinterlegt haben muss, um Ihre Anzeige gezeigt zu bekommen. Natürlich möchten Sie nicht, dass ein Englischsprachiger Nutzer Ihre deutschen Adwords Anzeigen liest und vielleicht auch noch aus versehen darauf klickt. Auch hier empfiehlt es sich teilweise, die Spracheinstellungen in den separaten Zielregionen-Kampagnen unterschiedlich auszurichten.

An einem Beispiel möchten wir eine weitere Problematik verdeutlichen:
Hans Werner Müller hält sich beruflich für ein Jahr in England auf. Dort benutzt er seinen Firmenrechner, welcher als Startseite google.uk eingestellt hat ohne die Spracheinstellung manuell verändert zu haben. Herr Müller vermisst viele Produkte aus seiner Heimat und bestellt immer wieder verschiedenste Dinge über das Internet. Da er mit der neuen Sprache noch  Probleme hat und Produkte sowieso aus Deutschland kaufen möchte, verwendet er natürlich nur deutsche Suchbegriffe. Sind Ihre Anzeigen jedoch nur auf die Sprache „Deutsch“ ausgerichtet, Sie verkaufen Ihre Produkte aber europaweit, werden Sie Herrn Müller als potentieller Kunden nicht gewinnen können, da Ihre Anzeigen bei seiner Google Suche nicht angezeigt werden. Dasselbe Problem haben Sie mit Menschen, die zwar in Deutschland leben, Ihre Browsereinstellungen jedoch auf eine andere Sprache eingestellt haben (z.B. Ihre Muttersprache) oder Personen, die aus einem internationalen Internetcafé die Google Suche bemühen. Diese Beispiele könnte man sicherlich noch weiter führen, der Grundgedanke bleibt derselbe.

Tipp: Wählen Sie in Ihrem Adwords Konto alle Sprachen aus, damit Ihnen keine potentiellen Kunden entgehen, egal welche Spracheinstellungen diese in Ihrem Browser haben. Beachten Sie dabei, dass Ihre Keywords möglichst alle nur in einer Sprache vorliegen (z.B. in deutsch wenn Ihre Zielgruppe in Deutschland lebt und Ihre Anzeigen in deutsch verfasst wurden), um sicher zu gehen, dass wirklich nur jene User Ihre Anzeigen sehen, die sie auch verstehen können!

The following two tabs change content below.

Klickkomplizen

💡Auf Social Media geht es um Interaktion. Manchmal sind Kommentare zu Posts aber nicht gewünscht. Wie ihr die Komme… https://t.co/O6k1gZy4Lt
#Facebook vs. #Apple geht in die nächste Runde. Ring frei. 😃 #socialmedia https://t.co/Hs3QG5lfxX
Planbare #Instagram-Stories? Es geschehen noch Zeichen und Wunder. 😃 #socialmedia https://t.co/TlQmIDAwh4
💡Ihr habt den Überblick bei Zugriffsrechten im #Facebook Businessmanager verloren? Kein Problem, unser neuster Blog… https://t.co/HgtomNtaA5
💡Habt ihr euch schon mit den Brand Safety-Einstellungen im #Facebook Werbeanzeigenmanager auseinandergesetzt? Alles… https://t.co/EpLWAPkU3n
Kein Hahn kräht mehr nach #Snapchat? Das stimmt so nicht ganz. 😃 #socialmedia https://t.co/u29ZRxjeTm
💡Stichwort: Bilder-SEO. Habt ihr euch damit schon intensiv auseinandergesetzt? Was gute Bilder-SEO funktioniert und… https://t.co/2n8KbqoMed
Entdeckt bei @Zielbar_DE: ein guter Leitfaden für gelungenes #Storytelling im #B2B-Bereich. #marketing https://t.co/te7Hf6fxSF
Es wurde wieder fleißig adaptiert.😃Mal sehen, was die #Facebook-eigene Version von #Clubhouse so zu bieten hat.… https://t.co/CGFa11tWqF
#Facebook zieht auf der eigenen Plattform nach und testet das Verbergen von Likes ähnlich wie bei #Instagram.… https://t.co/AqQd8gt6JS
#TikTok wird übersichtlicher und führt zur besseren Strukturierung der Inhalte die Möglichkeit der Playlists ein.… https://t.co/cXKDAqrZiS
Entdeckt bei @Zielbar_DE: #Twitter arbeitet an einer Gruppenfunktion. Ein spannender Ansatz, um sich besser zu vern… https://t.co/M2VvQQNzAC
Entdeckt bei @einfachDan. Ein spannender Test, fraglich ist jedoch, wie gut die Übersetzung im Endeffekt tatsächlic… https://t.co/e415C0HUDc
Gibt es bald ein schickes Outro für #Tiktok Videos? 🧐 https://t.co/54jFEwBUNe
💡Nutzt ihr Lead Ads auf #Facebook? Wenn nicht, dann werdet ihr auf unserem Blog fündig. Dort gibt's ein umfangreich… https://t.co/57TBX8cqPL
Wohin ist eigentlich der Hype um #Clubhouse verschwunden? 🤔#socialmedia https://t.co/2P5aipQmki
Spannende Erkenntnisse zum Nutzer:innenverhalten in #Google. #onlinemarketing https://t.co/wO3FSCui6M
Alles, was es zum Thema #CTA zu wissen gibt, erfahrt ihr kurz und knackig in diesem Artikel von @chimpify.… https://t.co/Li2G8NhZ3z
💡Du fragst dich jedes Mal aufs Neue, welche Bildgrößen du für #Instagram brauchst? Auf unserem Blog gibt's die Über… https://t.co/RejP1zgqFq
💡Responsive Displayanzeigen bei #GoogleAds auswerten? Mit dem Blogbeitrag von Sabrina kein Problem mehr. 👇https://t.co/u1LJDMvvLG