Online Marketing

Aktuelle Neuerungen bei Snapchat

Aktuelle Neuerungen bei Snapchat

Der Snapchat Login in der App

Der Snapchat Login in der App

Nach wie vor gilt, auch im Bereich der sozialen Medien, das uralte Sprichwort „Totgesagte leben länger“. Das betrifft nicht nur Facebook, welches schon des Öfteren abgeschrieben wurde, sondern auch Snapchat. Nicht mehr so präsent, wie vielleicht noch vor einigen Jahren, ist die Social Media Plattform dennoch nicht mehr aus dem Online-Marketing wegzudenken. Im Gegenteil, Snapchat überzeugt in regelmäßigen Abständen durch neue Entwicklungen.

Wir haben Snapchat auf unserem Blog bereits in mehreren Artikeln genauer unter die Lupe genommen. Wer also einen kleinen Abriss zur Grundfunktionalität von Snapchat benötigt oder wissen möchte, welche Werbemöglichkeiten es auf der Plattform gibt, wird garantiert auf unserem Blog fündig.

Nichtsdestotrotz ein paar Fakten zur Einstimmung ins Thema: Snapchat wurde bereits 2011 in den USA gegründet und wächst trotz massiver Konkurrenz im Bereich Stories seitdem kontinuierlich weiter (Quelle). Inzwischen nutzen über 265 Mio. Menschen weltweit die Plattform, öffnen Snapchat dabei durchschnittlich 25-mal täglich und verbringen damit ca. 30 Minuten ihres Tages in der App.

Die Plattform entwickelt sich also nicht nur gut weiter, sondern präsentiert auch immer wieder neue Features und Verbesserungen. Insbesondere im letzten Jahr kamen einige hinzu. Die wichtigsten Neuerungen der letzten Zeit wollen wir euch nun in zwei verschiedenen Blogbeiträgen vorstellen. Dazu lest ihr hier im ersten Teil alles rund um die Entwicklungen, welche primär die Usability und damit die User:innen von Snapchat betreffen.

Was gibt’s neues – für User:innen?

Camera Kit

Mit diesem Kit können Funktionen von Snapchat in andere externe Apps integriert werden. Dadurch ist es beispielsweise unkompliziert möglich, AR Lenses in die eigene App zu integrieren.

Lenses

Im Bereich Augmented Reality Features in sozialen Netzwerken ist Snapchat weiterhin unangefochtener Spitzenreiter. Insbesondere im letzten Jahr wurden allerhand Updates zu diversen Augmented Reality Anwendungen vorgestellt, die vor allem den unterhaltsamen Aspekt in den Vordergrund stellen. Dazu zählen:

  • Local Lenses: Sie dienen dem Erkennen von bestimmten Gebäuden.
  • Snapchat Scan: Dient dem Identifizieren von Produkten, Gegenständen, Marken, Unternehmen und weiterem. Beispiel: Nach dem Scan einer Pflanze liefert Snapchat die Antwort, um welche es sich handelt.
  • Voice Scan: Damit wird die Sprachsuche und -steuerung für Snapchat Lenses bezeichnet. Der Voice Scan ermöglicht es, mithilfe von Sprachbefehlen bestimmte Lenses zu finden und anzuwenden. Der Voice Scan wird durch den Sprachbefehl „Hey Snapchat“ gestartet.
  • Snapchat Lidar-Lenses: Dieses Feature bezieht sich bisher ausschließlich auf den von Apple neu vorgestellten Lidar-Scanner für das iPhone 12 Pro. Die Technologie wurde von Snapchat bereits so weit adaptiert, dass im Snapchat Lens Studio die Möglichkeit besteht, Snapchat Lidar-Lenses für das iPhone 12 zu erstellen. Diese sollen den User:innen die Möglichkeit geben, Augmented Reality in einer weiterentwickelten Art und Weise zu erleben – die Immersion wird immer realistischer.
  • Dynamic Lenses: Als Bestandteil des Creative-Kits können damit dynamisch generierte Inhalte erstellt und mit externen Anwendungen/ Informationen verknüpft werden.

Snapchat Mini-Anwendungen

Hierbei handelt es sich um Anwendungen, die speziell für die Verwendung im Snapchat Chat entwickelt werden. Das Prinzip ähnelt dem des früheren Facebook Tabs „Apps“. Die Anwendung ermöglicht es Unternehmen und Marken kleine Anwendungen zu entwickeln, die direkt in Snapchat integriert sind. Sie sind jedoch nicht an einen Account gekoppelt, sondern stehen zentral zur Verfügung, was ihre Auffindbarkeit und Nutzung wesentlich vereinfacht. Die Snapchat Minis basieren auf HTML5 und müssen nicht zusätzlich installiert werden.

Snapchat Spotlight: der Button ist unten rechts zu finden. | Snapchat Map: der Button ist unten links zu finden.

Spotlight: der Button ist unten rechts zu finden. | Snapchat Map: der Button ist unten links zu finden.

Snap Map

Lokale Unternehmen können ihren Standort mit der Snap Map verknüpfen. Diese stellt den User:innen von Snapchat dann verschiedene Interaktionsmöglichkeiten und Informationen zur Verfügung. User:innen können entweder direkt auf der Snap Map Unternehmen anwählen oder diese über die Suchfunktion erreichen. Die bereitgestellten Informationen ähneln denen von Google Maps. Zudem werden den User:innen Snaps aus der näheren Umgebung des Unternehmens ausgespielt und es ist möglich, das Unternehmensprofil per Chat an die eigenen Kontakte zu versenden.

Snap Originals

Diese Neuerung bezeichnet von Snap (das Unternehmen hinter Snapchat) produzierte Shows, ähnlich den “Originals” diverser Streaming-Dienste. Dabei handelt es sich um Reality-Shows oder Drehbuchserien, deren Episoden im Durchschnitt 5 Minuten lang sind. Diese Shows können entweder direkt gesucht oder über Entdecken (Discover) gefunden werden. In dieses Konzept fügen sich auch die Snapchat Creator Shows ein. Jedoch mit dem Unterschied, dass es sich hierbei um Shows handelt, die selbstständig von Prominenten produziert werden.

Spotlight

Snapchat LogoSpotlight ist der aktuellste Streich aus dem Hause Snap. Dieses Feature liefert einen Feed in Snapchat, der beliebte Snaps aus der Community bereithält. Der Bereich ist über das Pfeil-Icon direkt neben dem Story-Bereich abrufbar. Durch das Präsentieren weiterer Inhalte, sollen die User:innen dazu angeregt werden, mehr Zeit auf Snapchat zu verbringen. Wichtig ist, dass Spotlight moderiert wird und damit keine wahllose Aneinanderreihung von Snaps ist. Dementsprechend gering ist die Wahrscheinlichkeit, dass simple Snaps bei Spotlight erscheinen. Zudem müssen die Snaps durch die User:innen gesondert eingereicht werden, um bei Spotlight gefeatured zu werden. Ein spannender Mechanismus, der sich in der Theorie stark von diversen Discover-Feeds unterscheidet – ob das von den User:innen jedoch auch so wahrgenommen wird, steht auf einem anderen Blatt geschrieben. Interaktionen mit den einzelnen Snaps sind möglich, genauso wie das Verteilen von Likes durch die User:innen. Es gibt jedoch keine Möglichkeit, die Snaps auch zu kommentieren.

Fazit

In Summe ist in der letzten Zeit allerhand bei Snapchat passiert. Doch nicht nur für die User:innen gab es einige positive Veränderungen. Auch für Werbetreibende haben sich in den letzten Jahren neue Möglichkeiten ergeben. Diese stellen wir euch im zweiten Teil genauer vor.

The following two tabs change content below.

Caro

Hallo, ich bin Caro und unterstütze die Klickkomplizen seit Juli 2020 als Trainee in den Bereichen Social Media Marketing, Content Marketing und Google Ads.
💡Auf Social Media geht es um Interaktion. Manchmal sind Kommentare zu Posts aber nicht gewünscht. Wie ihr die Komme… https://t.co/O6k1gZy4Lt
#Facebook vs. #Apple geht in die nächste Runde. Ring frei. 😃 #socialmedia https://t.co/Hs3QG5lfxX
Planbare #Instagram-Stories? Es geschehen noch Zeichen und Wunder. 😃 #socialmedia https://t.co/TlQmIDAwh4
💡Ihr habt den Überblick bei Zugriffsrechten im #Facebook Businessmanager verloren? Kein Problem, unser neuster Blog… https://t.co/HgtomNtaA5
💡Habt ihr euch schon mit den Brand Safety-Einstellungen im #Facebook Werbeanzeigenmanager auseinandergesetzt? Alles… https://t.co/EpLWAPkU3n
Kein Hahn kräht mehr nach #Snapchat? Das stimmt so nicht ganz. 😃 #socialmedia https://t.co/u29ZRxjeTm
💡Stichwort: Bilder-SEO. Habt ihr euch damit schon intensiv auseinandergesetzt? Was gute Bilder-SEO funktioniert und… https://t.co/2n8KbqoMed
Entdeckt bei @Zielbar_DE: ein guter Leitfaden für gelungenes #Storytelling im #B2B-Bereich. #marketing https://t.co/te7Hf6fxSF
Es wurde wieder fleißig adaptiert.😃Mal sehen, was die #Facebook-eigene Version von #Clubhouse so zu bieten hat.… https://t.co/CGFa11tWqF
#Facebook zieht auf der eigenen Plattform nach und testet das Verbergen von Likes ähnlich wie bei #Instagram.… https://t.co/AqQd8gt6JS
#TikTok wird übersichtlicher und führt zur besseren Strukturierung der Inhalte die Möglichkeit der Playlists ein.… https://t.co/cXKDAqrZiS
Entdeckt bei @Zielbar_DE: #Twitter arbeitet an einer Gruppenfunktion. Ein spannender Ansatz, um sich besser zu vern… https://t.co/M2VvQQNzAC
Entdeckt bei @einfachDan. Ein spannender Test, fraglich ist jedoch, wie gut die Übersetzung im Endeffekt tatsächlic… https://t.co/e415C0HUDc
Gibt es bald ein schickes Outro für #Tiktok Videos? 🧐 https://t.co/54jFEwBUNe
💡Nutzt ihr Lead Ads auf #Facebook? Wenn nicht, dann werdet ihr auf unserem Blog fündig. Dort gibt's ein umfangreich… https://t.co/57TBX8cqPL
Wohin ist eigentlich der Hype um #Clubhouse verschwunden? 🤔#socialmedia https://t.co/2P5aipQmki
Spannende Erkenntnisse zum Nutzer:innenverhalten in #Google. #onlinemarketing https://t.co/wO3FSCui6M
Alles, was es zum Thema #CTA zu wissen gibt, erfahrt ihr kurz und knackig in diesem Artikel von @chimpify.… https://t.co/Li2G8NhZ3z
💡Du fragst dich jedes Mal aufs Neue, welche Bildgrößen du für #Instagram brauchst? Auf unserem Blog gibt's die Über… https://t.co/RejP1zgqFq
💡Responsive Displayanzeigen bei #GoogleAds auswerten? Mit dem Blogbeitrag von Sabrina kein Problem mehr. 👇https://t.co/u1LJDMvvLG