Administratoren zur Google+ Seite hinzufügen

Administratoren zur Google+ Seite hinzufügen

Seit kurzem ist es möglich, einer Unternehmensseite auf Google+ weitere Administratoren hinzuzufügen. Bisher war lediglich der Nutzer, der die Seite erstellt hat als Administrator verzeichnet. Nun können weitere Google+ User zu einer Seite hinzugefügt werden. Während diese zu Administratoren werden, wird der Ersteller der Seite zum Eigentümer. Mit dieser Neuerung nähert sich Google+ Facebook an, wo es bereits seit langem möglich ist, eine Seite durch mehrere Administratoren verwalten zu lassen.

Einen Administrator zu einer Google+ Seite hinzufügen

Nachdem man sich als User auf Google+ angemeldet hat, kann man per Drop-Down-Auswahl unter dem eigenen Namen auf die entsprechende Seite wechseln, der man einen neuen Administrator hinzufügen will.

Das Rädchen am oberen rechten Rand führt dann zu den Google+ Einstellungen. Bei Einstellungen unter Administratoren kann nun eine E-Mail-Adresse eingegeben und damit eine weitere Person hinzugefügt werden. Wichtig ist hierbei, dass man die Mail-Adresse wählt, unter der der Wunschkandidat bei Google+ angemeldet ist. Denn ein Privatprofil ist Grundvoraussetzung, um eine Seite verwalten zu können.

 

Unterschied zwischen Eigentümer und Administrator

Während es bis zu 50 Administratoren geben kann, hat eine Google+ Seite nur einen Eigentümer. Wie auch bei Facebook ist für andere Google+ User nicht sichtbar, wer hinter einer Seite steckt.

Sowohl der Eigentümer als auch die Administratoren haben die Möglichkeit, weitere Administratoren zur Seite hinzuzufügen und wieder zu entfernen, Inhalte zu veröffentlichen oder Änderungen an den Einstellungen der Seite vorzunehmen. Nur der Eigentümer kann die Seite wieder löschen oder einen anderen Eigentümer bestimmen.

Welchen Vorteil haben mehrere Administratoren einer Google+ Seite

Durch das Hinzufügen weiterer Administratoren wird die Verwaltung einer Google+ Seite erleichtert. So können ganz leicht mehrere Mitarbeiter eines Unternehmens oder einer Agentur die Seite mit Leben füllen und auf Kommentare reagieren. Wie auch bei anderen sozialen Netzwerken ist hierbei aber eine genaue Absprache im Sinne einer geeigneten Social Media Strategie von Nöten.

Leider zeigt es sich nur immer wieder, dass Google+ noch längst nicht dort angekommen ist, wo Facebook momentan agiert. Zwar haben sich viele Unternehmen eine Google+ Seite angelegt, doch findet die vermehrte Kommunikation mit Fans oder Sympathisanten nach wie vor auf Facebook statt.

The following two tabs change content below.

Sabrina

Hallo, ich bin Sabrina. Als Online Marketing Managerin beschäftige ich mich seit 2011 mit allem rund um Social Media, Google Ads und neue Trends aus dem Bereich Online Marketing.