Die Klickis auf dem SEA Camp 2022

SEA Camp

Endlich war es wieder so weit, nach einer coronabedingten Pause hat dieses Jahr die Klick-Clique ins schöne Jena zum SEA-Camp eingeladen.

Kerstin und Michaela haben sich früh auf den Weg gemacht, um pünktlich zur Begrüßung, den Session-Pitches und Vorstellungen dabei zu sein.

Wie schnell zu erkennen war, gab es wieder einige Dauerbrenner, was die Themen anging: Tracking und Skripte.

Vor allem das Thema Tracking ist und bleibt ein enorm wichtiges Thema, welches in den nächsten Monaten so einige (noch größere) Stolpersteine für alle Online Marketer bereithalten wird.

Mit dem passenden Titel „Wo sind meine Daten hin“, hat Christian Ebernickel einen sehr guten Start mit einigen erschreckenden Zahlenbeispielen geleistet. Schon jetzt stehen wir vor 3 großen Herausforderungen:

  • Datenverluste durch Tracking Preventions
  • Datenverluste bei einem obligatorischen „Alles ablehnen“ Button auf Consent Bannern
  • Erhebliche Bedenken beim Umstieg auf GA 4

Gibt es keinerlei Anpassungen, drohen laut Christian bis zu 75% an Datenverlust in den nächsten 12 Monaten– eine mehr als erschreckende Zahl! Eine Beispielrechnung von Christian brachte es sehr gut auf den Punkt:

Status Quo: von 100 % Daten geben 20 % der User keinen Consent = wir tracken noch 80 %

Werdegang: Von 100 % Daten geben 20 % der User keinen Consent, anschließend greift bei ca. 38 % der User mit Consent die Tracking Prevention = wir tracken nur noch 42 %

In 12 Monaten: Von 100 % Daten geben 50 % der User keinen Consent (durch Anpassung und rechtl. Umsetzung von restriktiveren Consent Bannern), anschließend greift bei ca. 24 % der User mit Consent die Tracking Prevention = wir tracken nur noch 26 %

Wie diese Zahlen schnell zu erkennen geben, bedarf es einigen Vorkehrungen. Eine Lösung ist das Server-side Tagging und Server-side Tracking.

Nach diesem sehr zahlengetriebenen Start ging es mit Themen wie: B2B Leadgenerierung mit Microsoft Ads und LinkedIn Targeting, Google Data Studio, Google Ads Audits, Landing-Pages für Google Ads Kampagnen und Content Strategien im SEA-Bereich weiter.

Zwar belächeln wir intern die Möglichkeiten von Microsoft Ads noch immer etwas, mit einigen guten Beispielen wurde jedoch schnell deutlich, wie gerade im B2B Bereich mithilfe von LinkedIn Targeting Kampagnen neu gedacht werden können. Auch der Blickwinkel auf dieses Tool sollte weg vom reinen Suchnetzwerk und eher hin in Richtung Partnernetzwerk gerichtet werden. Und mit Ecosioa als Partner, ist dies auch für Unternehmen interessant, die großen Wert auf Nachhaltigkeit und Umweltschutz legen.

Im Vergleich zu den letzten Jahren im SEA Camp wurde dieses Jahr auch deutlich, dass Google aktuell bzw. dieses Jahr keine großen Neuerungen hervorgebracht hat. Neben Performance Max Kampagnen (welche nicht viel Spielraum für Diskussionen lassen) ist leider nicht viel passiert – wie auch bei Amazon und YouTube Ads.

Nach 7 sehr informativen Sessions für jede von uns, ging es mit rauchenden Köpfen in Richtung Bahnhof – auf nach Leipzig.

Unser Feedback: Wir freuen uns auf 2023 und haben einiges an neuen Input mitgenommen, werden einiges austesten und auf unsere Projekte adaptieren.

The following two tabs change content below.

Kerstin

Hallo, ich bin Kerstin und unterstütze das Klickkomplizenteam seit Juli 2017 als Online Marketing Manager. Als Head of Bürohund bringe ich regelmäßig unsere Feel Good Manager Lotte und Hugo mit ins Office! Ich freue mich auf eure Kommentare!

Das könnte dich auch interessieren: