Google Trends fürs Weihnachtsgeschäft nutzen

Google Trends fürs Weihnachtsgeschäft nutzen

Heute möchte ich mal zwei Google Tools vorstellen, welche sich besonders eignen, neue Trends aufzuspüren oder zu vergleichen, wie viel  und wann nach bestimmten Begriffen gesucht wird. Google Trends und Google Insights for Search.

Mit Google Insights for Search können Sie die Suchvolumenmuster für bestimmte Regionen, Kategorien und Zeiträume durch Eingabe von Keywords vergleichen. Hierbei können Sie verschiedene Filter nutzen um Ihre Suche einzuschränken. Sie können im Web, nach Bildern oder News suchen, weltweit oder regional und nach verschiedenen Kategorien unterteilen. Die Statistiken reichen bis 2004 zurück, Sie können diese aber auch monatlich abrufen. Viel besser noch ist es aber, dieses Tool genau anders herum zu nutzen. Lassen Sie das Keyword-Feld doch einfach mal frei und beschränken dann Ihre Zeiträume/Kategorien wie üblich. Dann werden Ihnen allgemeine Suchbegriff Trends angezeigt, welche sich zu dem gewählten Zeitpunkt in der Region  anhäufen.  Die Top Suchanfragen der letzten 7 Tage in Deutschland sind bspw. „Robert Enke“ (R.I.P.) und „Schweinegrippe“.

Gerade zur Vorweihnachtszeit kann man Insights for Search jedoch gut nutzen. Man erkennt deutlich die steigende Suchanfrage nach bestimmten Produkten/Dienstleistungen/Gutscheinen und kann seinen Shop/seine Webseite/Blog  daraufhin optimieren. Oder man schaut sich mal die Top Statistiken der Vorjahre an.

Bei Google Trends gibt es Neuerungen. So kann man hier nicht nur vergleichen und filtern wie viel nach bestimmten Keywords gesucht wird, man kann auch ganze Webseiten analysieren. Google Trends for Websites lässt sich die Traffic-Entwicklung für Webseiten verfolgen. Google nutzt hier seine eigenen Analytics Daten, die Meinung von Marktforschern und die  tatsächlichen Suchanfragen bei Google. Viele Website Betreiber kennen diese Statistiken wahrscheinlich schon von Tools wie Alexa oder Compete. Man kann Filtern, woher die meisten Besucher einer Webseite kommen, die Zeiträume können gefiltert werden und man sieht, für welche anderen Webseiten sich die User interessieren. Die Daten stellen laut Google aber keine wissenschaftlichen Erkenntnisse dar, sondern belegen ausschließlich Trends.

Alles in allem zwei nützliche Google Tools, welche jeder Webseiten Betreiber einmal ausprobieren sollte!

Sie haben eine Webseite, benötigen aber Hilfe bei einer effektiven Online Marketing Strategie? Wir helfen Ihnen!
The following two tabs change content below.

Klickkomplizen