Ein Roadtrip durch das vermeintlich langweiligste Land Europas

Ein Roadtrip durch das vermeintlich langweiligste Land Europas

Ein Klickkomplize ist ja nicht wählerisch und so verschlägt es ihn auch von Zeit zu Zeit in Länder, die nicht ganz oben auf der Urlaubs-Prioritäten-Liste stehen. So geschehen Anfang Juni! Da machte ich mich auf nach Dänemark, um das Land per Auto zu erkunden.

Viele witzeln ja, dass Dänemark einfach das verlängerte Schleswig-Holstein ist und dieser Eindruck wird nicht getrübt. Beeindruckende Natur oder schroffe Erhebungen sucht man vergeblich. Dafür erwartet einen die endlose Weite der Dünenlandschaft Jütlands. So schlängelte sich das Auto tapfer durch den Sand mit dem Ziel vor Augen – Skågen. Dies ist der nördlichste Zipfel des Landes und die Stelle an der Ostsee und Nordsee zusammenfließen. Eigentlich würde man erwarten, dass das Zusammentreffen gar nicht wirklich sichtbar ist. Aber tatsächlich stoßen die Wellen aus zwei unterschiedlichen Richtungen aufeinander.

 

An der Westküste in Richtung Norden, geht es zurück nach Süden nun an der Ostküste entlang und Århus ist ein Zwischenstopp.

Die zweitgrößte Stadt Dänemarks beeindruckt vor allem durch sein farbenfrohes Museum ARoS, das auf 7 Etagen einen bunten Mix aus Klassik und Moderne präsentiert. Dort lässt es sich locker einen ganzen Tag verweilen. Ganz oben auf dem Dach führt ein regenbogenfarbener Tunnel einmal rund herum und verändert so den Blick auf die Stadt. Also, sollte das Wetter in Dänemark typisch grau und trüb sein – dort oben ist irgendwie immer schönes Wetter. :-)

Auch Kopenhagen stand auf dem Programm und neben touristischen Attraktionen und einem ausgedehnten Besuch der Kopenhagener Geschäfte stand vor allem Fußball auf dem Programm, denn für die Dänen ging es gegen Holland – und es wurde gewonnen. So ging mit diesem Sieg ein Urlaub zu Ende, der auf jeden Fall jede Menge Spaß gemacht hat, ich euch aber nicht mit mehr Details langweilen möchte…

The following two tabs change content below.

Sabrina

Hallo, ich bin Sabrina. Als Online Marketing Managerin beschäftige ich mich seit 2011 mit allem rund um Social Media, Google Ads und neue Trends aus dem Bereich Online Marketing.