Online Marketing

Administratoren eines XING Unternehmensprofils

Administratoren eines XING Unternehmensprofils

XING hat gegenüber seinen Netzwerk-Konkurrenten einen klaren Nachteil. Bei der Erstellung eines XING Unternehmensprofils bedarf es einem privaten Profil. Anders als bei anderen sozialen Netzwerken, wie Facebook oder Google+ wird dieses Profil aber stets im direkten Zusammenhang mit dem Unternehmensprofil angezeigt.

Das heißt, unter der sogenannten Visitenkarte des Unternehmens befindet sich ein Hinweis: „Dieses Unternehmensprofil wird gepflegt von …“. Als anonymer Administrator einer Seite aufzutreten, ist nicht so ohne weiteres möglich. Zumal vom oben genannten Hinweis ein direkter Link zum privaten Profil des Administrators generiert wird.

Möglichkeit 1: Eine Privatperson auf XING vertritt das Unternehmen

Entscheidet man sich für diese Variante, sollte man sich zuvor klar darüber sein, wer das Unternehmen zukünftig auf XING vertreten und das entsprechende Profil betreuen und pflegen soll. Diese Person erstellt dann von ihrem Account aus das Unternehmensprofil und wird zukünftig als „Administrator“ angezeigt werden.

Hierfür ist wichtig, dass die Entscheidung nicht auf kurzzeitige Mitarbeiter, wie Praktikanten oder Freiberufler, fällt. Verlassen diese das Unternehmen, wird es schnell umständlich, eine Umstellung auf eine andere Person zu gewährleisten. Den besten Eindruck machen wohl feste Mitarbeiter aus der Marketing- oder PR-Abteilung eines Unternehmens.

Veränderungen im Unternehmensprofil oder auch das Veröffentlichen von Neuigkeiten ist dann nur über den Account der ausgewählten Person möglich.

Möglichkeit 2: Mehrere Personen des Unternehmens pflegen das XING Unternehmensprofil

XING bietet auch die Möglichkeit an, dass mehrere Personen ein Unternehmensprofil betreuen und mit neuem Inhalt füllen. Allerdings bedarf es dafür einem kostenpflichtigen Profil. Für das Unternehmensprofil Basis ist diese Option nicht möglich.

Um mehrere Editoren für ein Unternehmen zu hinterlegen, muss man sich direkt an das XING Customer-Service-Team wenden.

Möglichkeit 3: Mit der Betreuung des Profils wird eine externe Agentur beauftragt

Viele Unternehmen entscheiden sich dafür, die Betreuung ihres XING Unternehmensprofils an eine Agentur auszulagern. Auch das ist möglich. Damit sie im Namen der Firma agieren kann, kann sich ebenfalls an das Customer-Service-Team gewandt und diese angegeben werden.

XING schafft es durch diese Regelung einerseits, dass nahezu ausschließlich seriöse Unternehmensprofile im Netzwerk kursieren, da jederzeit ersichtlich wird, wer dahinter steckt und so allerlei Schabernack unterbunden wird, wie man ihn vor allem von Facebook kennt.

Andererseits wird die Betreuung des Profils für Unternehmen unnötig erschwert. Ist man nicht bereit, Geld in ein Unternehmensprofil zu investieren, sind die Möglichkeiten sehr beschränkt, das Profil zu aktualisieren und auf dem neuesten Stand zu halten. Hier würde man sich die Option für verschiedene Administratoren (vielleicht sogar mit unterschiedlichen Administratoren-Rollen) wünschen.

The following two tabs change content below.

Sabrina

Hallo, ich bin Sabrina. Als Online Marketing Managerin beschäftige ich mich seit 2011 mit allem rund um Social Media, Google Ads und neue Trends aus dem Bereich Online Marketing.
💡Im Mai groß angekündigt und nun endlich da: #Instagram Guides. Habt ihr das neue Feature schon entdeckt und genutz… https://t.co/5GOiCw8rVd
Spontan #Google Mitarbeiter:in werden und selbstgemachte #GoogleMaps Streetview Fotos hochladen. Wie findet ihr die… https://t.co/h5dJrwTH55
💡Im Mai groß angekündigt und nun endlich da: #Instagram Guides. Habt ihr das neue Feature schon entdeckt und genutz… https://t.co/uYkb9ZYwdz
💡Im Mai groß angekündigt und nun endlich da: #Instagram Guides. Habt ihr das neue Feature schon entdeckt und genutz… https://t.co/WO60CUB2dy
💡Im Mai groß angekündigt und nun endlich da: #Instagram Guides. Habt ihr das neue Feature schon entdeckt und genutz… https://t.co/2j2FsSCPvQ
Interessante Umfrage zum Thema #Twitter Fleets. Apropos, habt ihr diese schon in eurem Account entdeckt?… https://t.co/8lplh7rCfa
Ist #TikTok auf dem Weg von einer Kurzvideoplattform zur Langvideoplattform? 😏#socialmedia https://t.co/iIX0UVCubq
💡Google und die Digitalsteuer - Wie ihr die Suchanfragen aus den betroffenen Ländern findet und was zu tun ist, erf… https://t.co/5IncLHo9H6
Ein neues Feature bei #Whatsapp: Ab jetzt ist die Personalisierung einzelner Chats mit verschiedenen #Wallpapern mö… https://t.co/Q02KSWKNww
💡Google und die Digitalsteuer - Wie ihr die Suchanfragen aus den betroffenen Ländern findet und was zu tun ist, erf… https://t.co/lf8JGAuPoo
Knapp verpasst, aber nicht vergessen. Wenn auch dieses Jahr anders als sonst: Frohen Beginn der Karnevalszeit ihr J… https://t.co/1Minkw3uYT
Diesmal scheint es für Kaufland besser zu laufen mit der Werbung. 😃 #regal https://t.co/u6Jaok1CQM
Könnten #Podcasts bei @SpotifyDE zukünftig kostenpflichtig werden? https://t.co/3mSICnrQtk
💡Der eigenen #Instagram Story ein bisschen frischen Wind verleihen? Kein Problem mit den vier kostenlosen Apps, die… https://t.co/4fUnXUu0e1
💡Der eigenen #Instagram Story ein bisschen frischen Wind verleihen? Kein Problem mit den vier kostenlosen Apps, die… https://t.co/JpSgTVp27r
#WhatsApp Pay nimmt so langsam Fahrt auf. #bargeldlos https://t.co/rxzhP9j7Rx
Neue Erweiterung der Feeds wird getestet. Spannend, ob der dritte Feed dann auch tatsächlich für alle ausgerollt wi… https://t.co/FRRLffd1s1
💡Ein kleines How to zum Thema Cross-Posting im #Facebook Creator Studio gefällig? Dann werdet ihr auf unserem Blog… https://t.co/EejTOkbb2J