Verschiedene Administratoren-Rollen für Facebook Seiten

Seit kurzem ist es offiziell – für die Betreuung von Facebook Fanseiten lassen sich die Administratoren nun in verschiedene Rollen mit verschiedenen Optionen einteilen.

Wir wollen die verschiedenen Rollen der Administratoren kurz vorstellen und zeigen, wo sich diese einstellen lassen.

Die unterschiedlichen Rollen der Administratoren

Manager

Der Manager hat uneingeschränkte Rechte, was die Betreuung und Ausgestaltung einer Fanseite auf Facebook betrifft. Dazu gehört, nicht nur die Verwaltung der einzelnen Administratoren, die Veröffentlichung von Beiträgen und die Reaktion auf Kommentare – sondern auch eine Nachricht im Namen der Seite zu schreiben, Werbeanzeige zu erstellen und die Statistiken der Seite zu überwachen.

Redakteur – Inhalte erstellen

Auch den sogenannten Content Creator sind für die Betreuung der Fanseite kaum die Hände gebunden. Er kann lediglich nicht über die verschiedenen Rollen der Adminstratoren bestimmen. Das ist tatsächlich nur dem Manager überlassen.

Moderator

Während die Rolle „Inhalte erstellen“ perfekt für jene ist, die die Fanseite mit Inhalten füllen sollen, hat der Moderator allein die Rolle auf Beiträge oder entsprechende Kommentare zu reagieren (beantworten oder löschen). Er kann keine eigenen Beiträge veröffentlichen.

Quelle: Facebook

Werbetreibender

Dem Werbekunde ist es lediglich möglich, Facebook Werbeanzeigen zu erstellen und zu verwalten und die Statistiken der Seite, bei denen ja ebenfalls zu sehen ist, wie viele Klicks einer gesponserten Meldung entstammen, zu sehen.

Analyst

Für diese Rolle ist es allein möglich, die Statistiken der Fanseite einzusehen. Einen inhaltlichen Beitrag leisten, ist in keinster Weise möglich. Diese Rolle wäre denkbar für Kunden, die eine Agentur zur Betreuung der eigenen Fanseite beauftragt haben, sich nichtsdestotrotz regelmäßig ein Bild über die Entwicklungen machen wollen.

Wir funktioniert die Umstellung der Administratoren?

Seitdem Facebook diese Neuerung eingeführt hat, ist jeder Administrator grundlegend als Manager verzeichnet. Um eine Umstellung der Rolle vorzunehmen, geht der Weg über Verwalten >> Einstellungen. Dort findet man nun die „Administratorenaufgaben“ (NEU: Facebook hat diesen Teil umbenannt in “Rollen für die Seite”) mit einer Auflistung aller Administratoren. Mit einem Klick auf das Drop-Down-Menü neben der aktuellen Rolle lassen sich alle anderen Rollen auswählen.
Hier können auch die neuen Seitenadministratoren ergänzt werden.Einfach Name oder EMail (mit der man bei Facebook angemeldet ist) eingeben und mit dem eigenen Passwort bestätigen.

Die verschiedenen Administratorenrollen sind perfekt für große Agenturen in denen viele Leute gemeinsam an einer Seite arbeiten. Speziell für die Trennung zwischen der Erstellung von Apps, der Erstellung von Werbeanzeigen und der inhaltlichen Ausgestaltung der Seite sind die Rollen ideal. So kann leicht ein Überblick über die entsprechenden Zuständigkeiten gewährleistet werden.

Das könnte dich auch interessieren: