Google Ads

Google Adwords: Kampagnengruppen erstellen

Google Adwords: Kampagnengruppen erstellen

Seit Anfang September bietet Google Adwords nun die Möglichkeit, Kampagnen in einzelnen Kampagnengruppen zusammenzufassen. Das hat nicht nur den Vorteil, dass der Kampagnenüberblick dadurch leichter fällt, sondern auch, dass man die Kampagnen auf einen Blick anhand eines definierten Leistungsziels bewerten kann. Wie die Kampagnengruppen bei Google Adwords erstellt werden und was es genau mit den Leistungszielen auf sich hat, haben wir hier für euch zusammengefasst.

Adwords Kampagnengruppen erstellen

Auf der linken Seite oberhalb von „Gemeinsam genutzte Bibliothek“ befindet sich der Menüpunkt Kampagnengruppen. Mit einem Klick darauf kann man nun die einzelnen Kampagnengruppen erstellen. Nachdem man Name und die entsprechenden Kampagnen zu der jeweiligen Kampagnengruppe hinzugefügt hat, legt man die Leistungsziele fest. Es können übrigens Such-, Display- und auch Shoppingkampagnen innerhalb der Kampagnengruppen miteinander kombiniert werden.

Adwords KampagnengruppeErstellung Kampagnengruppen

Bei den Leistungszielen kann man zunächst zwischen Klicks und Conversions als zu beurteilenden Messwert auswählen. Danach legt man die genauen Ziele fest, darunter durchschnittliches CPC/CPA-Ziel, Klick- bzw. Conversion- und Ausgabenziel. Die beiden letztgenannten Ziele erfordern außerdem einen definierten Zeitraum, in dem dieses Ziel zu erreichen ist. Die Ziele beziehen sich immer auf die gesamte Kampagnengruppe. Damit ist die Kampagnengruppe fertiggestellt und wird nun übersichtlich auf dem Dashboard dargestellt. Ihr könnt übrigens jederzeit die Leistungsziele für bereits bestehende Kampagnengruppen bearbeiten und verändern.

Adwords Kampagnengruppen auswerten

Auf dem Dashboard wird übersichtlich angezeigt, inwiefern die einzelnen Kampagnengruppen hinsichtlich der vordefinierten Ziele performen. Dabei stehen sich immer die aktuellen und die prognostizierten Werte gegenüber. Dank Mouseover-Effekt über dem Balkendiagramm, zeigt Google Adwords noch weitere Informationen an.

Kampagnengruppe auswerten

Bei dem oberen Beispiel ist zu sehen, dass das Klick- und CPC-Ziel erreicht wird, nur die Kosten werden höher prognostiziert als gewünscht. Es ist also auf dem ersten Blick zu sehen, an welchem Punkt bei der Kampagnenoptimierung angesetzt werden muss.

Fazit

Die Erstellung vom Kampagnengruppen ist schnell umgesetzt und bietet einen schnellen Überblick über die Erreichung festgelegter Ziele. Viel mehr können diese Kampagnengruppen aber auch nicht. Der Vorteil ist, dass ihr auf dem ersten Blick seht, welche Stellschrauben im Konto bewegt werden sollten, um die Kampagnenleistung zu verbessern. Kampagnengruppen machen vor allem beim umfangreichen Konten Sinn, da es den Überblick enorm erleichtert. Kampagnengruppen mit ihren definierten Zielen haben außerdem keinerlei Auswirkungen auf die Kampagnenleistungen, sondern bilden eben nur Ergebnisse ab.

The following two tabs change content below.

Anastasia

Hallo, mein Name ist Anastasia und ich bin seit Februar 2015 bei den Klickkomplizen tätig. Mein Herz schlägt für alles, was mit Google Ads oder Social Media zu tun hat. Gern dürft ihr meine Artikel kommentieren.
NEU im #klickkomplizen Blog: Claudia gibt euch in ihrem ersten Blogartikel einen super Überblick 🔎 zu #TikTok Ads: https://t.co/BZ4A2L9Tts
NEU im #klickkomplizen Blog: Bist du auch schon "Visual Storyteller" in einer deiner Facebook-Gruppen geworden? 🎖W… https://t.co/ORPMS1Ivzc
NEU im #klickkomplizen Blog: wir müssen immer mal #Facebook Werbekampagnen aus einem Werbekonto händisch in ein an… https://t.co/1xQgir1emR
NEU im #klickkomplizen Blog: Wir stellen vor: das @Spotify AdStudio. Werbung auf Spotify also, Sandy hat die wichti… https://t.co/vRs0Ds4XIP
NEU im #klickkomplizen Blog: Ihr schaltet responsive Anzeigen bei #GoogleAds? Dann erklärt euch Sabrina hier den ne… https://t.co/0Cogjbzi7s
NEU im #klickkomplizen Blog: have you met Katharina yet? 👋 Nö? Na dann, hier stellt sich unsere neue Grafikerin vor… https://t.co/cvmg4x3B2j
NEU im #klickkomplizen Blog: Wie Kreativität und Kultur trotz #Coronakrise eingesetzt werden? 💟 Über dieses Herzens… https://t.co/gKLFKQf0fw
NEU im #klickkomplizen Blog: Hi 👋! Unsere neue Kollegin Claudia hatte einen sehr ungewöhnlichen Start - im Home Off… https://t.co/SNtKhcStUZ
NEU im #klickkomplizen Blog: habt ihr euch auf #LinkedIn schon ein paar Badges verdient? Die Fähigkeitsbewertung… https://t.co/kWjinPe14P
NEU im #klickkomplizen Blog: seit gut 6 Wochen arbeiten die Klickis aufgrund von Corona nun schon im #homeoffice. K… https://t.co/kt6eRVlOES
NEU im #klickkomplizen Blog: Anastasia erklärt, wie man lokale Kampagnen in #GoogleAds erstellt, die dann auf bis z… https://t.co/ou3Fpijt4i
NEU im #klickkomplizen Blog: ein zweiter Artikel zum Thema #podcast wurde verfasst! 🎧 Diesmal beschäftigt sich Vivi… https://t.co/6GaNApRyC7
NEU im #klickkomplizen Blog: Platzierungen optimieren in #Facebook Ads - ist mittlerweile bei 16!!! möglichen Plat… https://t.co/DvyeJVkPtQ
NEU im #klickkomplizen Blog: Nachdem der #Relevanzfaktor auf Anzeigenebene im #Facebook #Werbeanzeigenmanager eing… https://t.co/dEOGUFIIF7
NEU im #klickkomplizen Blog: Neugierig welche Kund*innen wir so betreuen? Diese Referenz ist unlängst auf unserer W… https://t.co/8hmXOyVfxN
NEU im #klickkomplizen Blog: Sabrina hat die neue Übersicht zum wichtigen Thema Attribution 📊📈 in Google Ads entde… https://t.co/5OOkSvxsfw
NEU im #klickkomplizen Blog: Julia nimmt euch mit zu ihren Top5 der häufigsten Web-Design Fehlerquellen. 😬 Ist euch… https://t.co/rKP6S1oB9T
NEU im #klickkomplizen Blog: Page Like Ads bei #instagram - gibt's doch nicht, oder? 🙌 Tomke sagt so "jein" und ze… https://t.co/r7Py6erqMd
NEU im #klickkomplizen Blog: Tina hat #youtube Kids 👧👦 für sich (und ihre Jüngsten) entdeckt und gibt euch eine kur… https://t.co/AiF9rqvBlV