Beiträge mit WordPress erstellen

Beiträge mit WordPress erstellen

Was wäre WordPress ohne Beiträge? Auf jeden Fall undenkbar. Deshalb zeige ich heute in einer kurzen Schritt für Schritt-Anleitung, wie man ganz einfach Beiträge mit WordPress erstellt, Fotos hinzufügt und für die Suchmaschinen optimiert.

1. Beitrag verfassen

Klickt im Dashboard auf die Unterkategorie Beitrag und dort auf Erstellen. Ihr gelangt zu einem Texteditor, in dem man Beitragstitel und den Text Überschriften als H2 formatiereneingeben kann. Im Titel sollten die wichtigsten Keywords stehen, genauso wie am Anfang des Textes. Überlegt, wie der Beitrag strukturiert werden kann. Zwischenüberschriften sorgen nicht nur für eine bessere Übersichtlichkeit, sondern sind ein wichtiger Bestandteil der Suchmaschinenoptimierung. Verwendet auch in den Zwischenüberschriften wichtige Keywords und formatiert sie als Überschrift 2. Es gibt viele weitere wichtige Regeln, die man bei der  Textgestaltung auf Websiten außerdem beachten sollte.

2. Fotos einfügen

Fügen Sie Dateien hinzuGenerell gehört zu jedem Blog-Beitrag mindestens ein passendes Bild, denn wie jeder weiß: Bilder sagen mehr als tausend Worte. Klickt mit der Maus an die Textstelle, an der das Bild erscheinen soll, danach auf den Button Dateien hinzufügen. Nun kann man ein Bild aus der Auswahl aussuchen oder ein neues hochladen. Wichtig hierbei: benennt die Bilddatei eindeutig. Bezeichnungen wie ‚img_2056‘ sind für die Auffindbarkeit im WWW ungünstig. Auf der rechten Seite sollte das Bild zudem betitelt und ein Alternativtext hinzugefügt werden. Mit einem Klick auf In Beitrag einfügen erscheint das Bild im Text.

3. Beitrag veröffentlichen und kategorisieren

Auf der rechten Seite des Texteditors befindet sich eine Spalte mit wichtigen Einstellungen zum Beitrag. Man kann unter Veröffentlichen den Status, die Sichtbarkeit und einen Termin zur Veröffentlichung festlegen. Darunter befinden sich die  Kategorien, unter denen ihr eure Artikel veröffentlichen könnt. Wählt eine passende Kategorien aus oder erstellt neue. Als Faustregel gilt: maximal 5 – 7 Kategorien.

4. Schlagworte definieren

Um bei Google etc. gefunden zu werden, ist eine Verschlagwortung unumgänglich. Überlegt euch passende Keywords, um Leser über die Suchmaschinen zu gewinnen. Pro Beitrag sollten nicht mehr als 3 bis 5 Schlagworte angesetzt werden. Bleibt außerdem bei einer Schreibweise – groß oder klein – sonst werden die sogenannten Tag-Clouds überfrachtet.

Einstellungen des SEO Packs im Überblick5. Die Suchmaschinenoptimierung

Um eine genaue Suchmaschinenoptimierung vornehmen zu können, müsst ihr ein passendes Plugin installiert haben. Wir können hierbei guten Gewissens das All in One SEO Pack empfehlen. Ihr könnt daraufhin im unteren Bereich des Artikels Titel, Beschreibung und Schlagworte festlegen, die in den Suchergebnissen angezeigt werden. Nutzt die zur Verfügung stehenden Zeichen weitestgehend aus, um möglichst viele Informationen unterzubringen.

Weitere nützliche Tipps:

Entwürfe im Dashboard erstellenIdeen für zukünftige Blogbeiträge könnt ihr ganz einfach und ohne viel Klicken im Dashboard unter Schneller Entwurf  vor dem Vergessen bewahren. Der gespeicherte Text findet sich dann in den Beiträgen als Entwurf wieder und kann später bearbeitet werden.

Die WordPress Hilfe-Funktion ist ein nützlicher Begleiter. Je nachdem in welchem Menüpunkt ihr euch aufhaltet. Mit einem Klick in die rechte obere Ecke neben dem Reiter Optionen auf Hilfe erhalten Sie wertvolle Tipps zu dem jeweiligen Menüpunkt.

The following two tabs change content below.

Anastasia

Hallo, mein Name ist Anastasia und ich bin seit Februar 2015 bei den Klickkomplizen tätig. Mein Herz schlägt für alles, was mit Google Ads oder Social Media zu tun hat. Gern dürft ihr meine Artikel kommentieren.
Ihr habt einen #Instagram Account erstellt, aber irgendwie kommt die Zahl der Abonnent:innen nicht in Schwung? Dann… https://t.co/C0ArNUEpud
8 Tipps für erfolgreiche #Instagram #Reels gibts hier📱: https://t.co/HfPkoDL0uL
Ein Vögelchen hat mir gezwitschert, dass sehr bald ein neuer Newsletter zum Thema Design und Grafik kommen wird. No… https://t.co/v7iCqHGOLA
Auf unserem Blog haben wir für euch ein paar #LinkedIn Features gesammelt, die ihr vielleicht (noch) nicht verwende… https://t.co/Fq0sKCC8EY
Worauf ihr achten solltet, wenn ihr als Copywriter:innen auf #socialmedia unterwegs seid, erfahrt ihr in unserem ne… https://t.co/lrBIsfGpIV
Dramatischer Himmel auf euren Bildern gewünscht? Mit der „Himmel-Austausch“ Funktion von #Photoshop kein Problem. W… https://t.co/c8OuJVCUuP
Auf unserem Blog gibt's wieder was Neues zu lesen. Diesmal zum 15. Geburtstag von #Google Trends. ⤵️ https://t.co/eWpEoRi7fF
Promotion leicht gemacht bei #TikTok. ☑️ Habt ihr das neue Feature schon entdeckt? #TikTokads https://t.co/nHIZynpZmd
Die Klickis verabschieden sich ins #Wochenende.🙌 https://t.co/GQXQv2iaf6
Heute wird wieder ein neuer #Artikel auf unserem #Blog #online kommen!🙌 Was wird wohl das Thema sein?👀
Wusstest du, dass du in #Story Ads bei #Instagram auch #Umfragen hinzufügen kannst? Wie du diese Funktion in deine… https://t.co/i1CEFYntrn
Spannendes Update bei #Instagram📱. Die 10k-Marke für Unternehmen scheint damit trotzdem nicht vom Tisch zu sein.😌 https://t.co/LhlsZOAB4A
Schon entdeckt? Auf #Canva und #Vimeo könnt ihr jetzt auch #TikTok-Videos erstellen. 🙌
Die Klickis wünschen euch ein erholsames #Wochenende! 😋
Den Post mit #Hashtags versehen oder doch lieber weglassen? Die #Caption kurz & knackig halten oder doch lieber etw… https://t.co/Fn2z2JvOaK
#Musik Streaming und #Podcasts sind auch weiter auf dem Vormarsch. Hier gibt's einen hilfreichen #Überblick über da… https://t.co/Tv83y7ewDq
#GutenMorgen.☕️😌
Das Klickis Team wächst! Lea ist als Werkstudentin nun bei uns an Board und unterstützt uns im Online-Team.📱 Herzli… https://t.co/9J1fRR8DhR