WordPress

Beiträge mit WordPress erstellen

Beiträge mit WordPress erstellen

Was wäre WordPress ohne Beiträge? Auf jeden Fall undenkbar. Deshalb zeige ich heute in einer kurzen Schritt für Schritt-Anleitung, wie man ganz einfach Beiträge mit WordPress erstellt, Fotos hinzufügt und für die Suchmaschinen optimiert.

1. Beitrag verfassen

Klickt im Dashboard auf die Unterkategorie Beitrag und dort auf Erstellen. Ihr gelangt zu einem Texteditor, in dem man Beitragstitel und den Text Überschriften als H2 formatiereneingeben kann. Im Titel sollten die wichtigsten Keywords stehen, genauso wie am Anfang des Textes. Überlegt, wie der Beitrag strukturiert werden kann. Zwischenüberschriften sorgen nicht nur für eine bessere Übersichtlichkeit, sondern sind ein wichtiger Bestandteil der Suchmaschinenoptimierung. Verwendet auch in den Zwischenüberschriften wichtige Keywords und formatiert sie als Überschrift 2. Es gibt viele weitere wichtige Regeln, die man bei der  Textgestaltung auf Websiten außerdem beachten sollte.

2. Fotos einfügen

Fügen Sie Dateien hinzuGenerell gehört zu jedem Blog-Beitrag mindestens ein passendes Bild, denn wie jeder weiß: Bilder sagen mehr als tausend Worte. Klickt mit der Maus an die Textstelle, an der das Bild erscheinen soll, danach auf den Button Dateien hinzufügen. Nun kann man ein Bild aus der Auswahl aussuchen oder ein neues hochladen. Wichtig hierbei: benennt die Bilddatei eindeutig. Bezeichnungen wie ‚img_2056‘ sind für die Auffindbarkeit im WWW ungünstig. Auf der rechten Seite sollte das Bild zudem betitelt und ein Alternativtext hinzugefügt werden. Mit einem Klick auf In Beitrag einfügen erscheint das Bild im Text.

3. Beitrag veröffentlichen und kategorisieren

Auf der rechten Seite des Texteditors befindet sich eine Spalte mit wichtigen Einstellungen zum Beitrag. Man kann unter Veröffentlichen den Status, die Sichtbarkeit und einen Termin zur Veröffentlichung festlegen. Darunter befinden sich die  Kategorien, unter denen ihr eure Artikel veröffentlichen könnt. Wählt eine passende Kategorien aus oder erstellt neue. Als Faustregel gilt: maximal 5 – 7 Kategorien.

4. Schlagworte definieren

Um bei Google etc. gefunden zu werden, ist eine Verschlagwortung unumgänglich. Überlegt euch passende Keywords, um Leser über die Suchmaschinen zu gewinnen. Pro Beitrag sollten nicht mehr als 3 bis 5 Schlagworte angesetzt werden. Bleibt außerdem bei einer Schreibweise – groß oder klein – sonst werden die sogenannten Tag-Clouds überfrachtet.

Einstellungen des SEO Packs im Überblick5. Die Suchmaschinenoptimierung

Um eine genaue Suchmaschinenoptimierung vornehmen zu können, müsst ihr ein passendes Plugin installiert haben. Wir können hierbei guten Gewissens das All in One SEO Pack empfehlen. Ihr könnt daraufhin im unteren Bereich des Artikels Titel, Beschreibung und Schlagworte festlegen, die in den Suchergebnissen angezeigt werden. Nutzt die zur Verfügung stehenden Zeichen weitestgehend aus, um möglichst viele Informationen unterzubringen.

Weitere nützliche Tipps:

Entwürfe im Dashboard erstellenIdeen für zukünftige Blogbeiträge könnt ihr ganz einfach und ohne viel Klicken im Dashboard unter Schneller Entwurf  vor dem Vergessen bewahren. Der gespeicherte Text findet sich dann in den Beiträgen als Entwurf wieder und kann später bearbeitet werden.

Die WordPress Hilfe-Funktion ist ein nützlicher Begleiter. Je nachdem in welchem Menüpunkt ihr euch aufhaltet. Mit einem Klick in die rechte obere Ecke neben dem Reiter Optionen auf Hilfe erhalten Sie wertvolle Tipps zu dem jeweiligen Menüpunkt.

The following two tabs change content below.

Anastasia

Hallo, mein Name ist Anastasia und ich bin seit Februar 2015 bei den Klickkomplizen tätig. Mein Herz schlägt für alles, was mit Google Ads oder Social Media zu tun hat. Gern dürft ihr meine Artikel kommentieren.
#TikTok wird übersichtlicher und führt zur besseren Strukturierung der Inhalte die Möglichkeit der Playlists ein.… https://t.co/cXKDAqrZiS
Entdeckt bei @Zielbar_DE: #Twitter arbeitet an einer Gruppenfunktion. Ein spannender Ansatz, um sich besser zu vern… https://t.co/M2VvQQNzAC
Entdeckt bei @einfachDan. Ein spannender Test, fraglich ist jedoch, wie gut die Übersetzung im Endeffekt tatsächlic… https://t.co/e415C0HUDc
Gibt es bald ein schickes Outro für #Tiktok Videos? 🧐 https://t.co/54jFEwBUNe
💡Nutzt ihr Lead Ads auf #Facebook? Wenn nicht, dann werdet ihr auf unserem Blog fündig. Dort gibt's ein umfangreich… https://t.co/57TBX8cqPL
Wohin ist eigentlich der Hype um #Clubhouse verschwunden? 🤔#socialmedia https://t.co/2P5aipQmki
Spannende Erkenntnisse zum Nutzer:innenverhalten in #Google. #onlinemarketing https://t.co/wO3FSCui6M
Alles, was es zum Thema #CTA zu wissen gibt, erfahrt ihr kurz und knackig in diesem Artikel von @chimpify.… https://t.co/Li2G8NhZ3z
💡Du fragst dich jedes Mal aufs Neue, welche Bildgrößen du für #Instagram brauchst? Auf unserem Blog gibt's die Über… https://t.co/RejP1zgqFq
💡Responsive Displayanzeigen bei #GoogleAds auswerten? Mit dem Blogbeitrag von Sabrina kein Problem mehr. 👇https://t.co/u1LJDMvvLG
📭 Postfächer auf - der neue #Klickkomplizen Newsletter steht in den Startlöchern!Du hast ihn noch nicht abonnier… https://t.co/719cAvKJ4w
Nach dem ersten Hype geht die Entwicklung von #Clubhouse weiter. Diese Features sind nun neu dazu gekommen.… https://t.co/LfDLy8IGcQ
Habt ihr schon die Labels in eurer App? #facebook #socialmedia https://t.co/qPwon1o4Yy
Einen guten Start in die neue Woche wünschen wir. Möge der Kaffee mit euch sein.😎 #klickkomplizen https://t.co/XVdwrun68J
Ein Blick in die Zukunft der digitalen Zusammenarbeit - durch die VR-Brille. Mit einem faszinierenden Werbevideo.… https://t.co/rb6noQLNEp
Das klingt doch nach einem netten Feature für #WhatsApp. #socialmedia https://t.co/JFAjLOv6KB
Immer wieder Neuerung bei #Twitter: diesmal im Bereich #Spaces und dem Vorplanen von Beiträgen. #socialmedia https://t.co/GxLvUSufGY
💡How to do #Instagram #Reels? Auf unserem Blog erfahrt ihr, was ein gutes Reel ausmacht und bekommt ein paar Tipps… https://t.co/mhInOmeUqs
Auf die Plätze, fertig, live! #Instagram veröffentlicht ein Live Room-Feature für 4 Creator. #socialmedia https://t.co/P6MdiQh9x0