Google Analytics Dashboard einrichten

Google Analytics Dashboard einrichten

Dank Google Analytics ist es für Webseiten-Betreiber ein Leichtes, die Besuche auf der eigenen Seite auszuwerten und sich genaue Informationen über die Herkunft, die konkrete Anfrage in einer Suchmaschine oder die beliebtesten Webseiten der Besucher zu verschaffen. Bis ins kleinste Detail können Daten zu eben solchen Sachverhalten abgerufen werden. Für einen schnellen und allgemeinen Überblick über die Aktivitäten der Besucher bietet Google Analytics das Dashboard. Dieses kann individuell mit ausgewählten Widgets eingerichtet werden.

Grundsätzlich ist bei Google Analytics ein Standard-Dashboard vorhanden. Dieses kann individuell angepasst werden oder es besteht die Möglichkeit, ein komplett neues Dashboard anzulegen. Dabei kann entweder auf die Einrichtung mit den Standard-Widgets zurückgegriffen werden oder ein leeres Dashboard gewählt werden.

Widgets zum Dashboard hinzufügen

Bei Google Analytics ist es möglich, bis zu 12 Widgets auf das Dashboard abzulegen. Dazu muss einfach der Button + WIDGET HINZUFÜGEN ausgewählt werden und schon eröffnen sich dem Nutzer vielfältige Möglichkeiten. Bei allen Optionen kann dem Widget ein individueller Name gegeben und ein Link zur Detail-Übersicht auf Google Analytics hinzugefügt werden. Dank dieses Links gelangt man direkt vom Dashboard in die Detail-Übersicht.

Messwert

Bei einem Messwert handelt es sich einzig und allein um die Zahlenangabe eines bestimmten Sachverhalts. Wie viele Besucher haben meine Homepage besucht? Wie viel Prozent davon waren neue Besucher? Oder wie hoch war die durchschnittliche Besuchszeit?

Kreisdiagramm

Mithilfe des Kreisdiagramms lassen sich mehrere Werte miteinander in Relation setzen. Mit bis zu 6 Sektoren in einem Diagramm lassen sich zum Beispiel die Absprünge auf der Seite im Zusammenhang mit der Quelle des Besuchers darstellen – oder aber die Besuchszeit auf der Seite im Zusammenspiel mit den Wochentagen.

Verlauf

Dank des Verlaufs werden Entwicklungen der Seite sichtbar. Auch hier lassen sich zwei verschiedene Gegebenheiten miteinander in Verbindung setzen und vergleichen – z.B. wie viele Besucher waren denn neue Besucher. Gleichzeitig kann der Verlauf nützlich sein, um auffällige Tage, an denen die Werte vom Durchschnitt abweichen zu entdecken.

Tabelle

Die Tabelle ist vor allem nützlich, wenn es um die Auflistung von Keywords oder einzelnen URLs geht. Diese werden dann in Form eines Rankings mit ihren entsprechenden Werten angezeigt. Bis zu 2 Spalten mit Werten können hierbei individuell ausgewählt werden.

An sich ist das Hinzufügen von neuen Widgets zum Dashboard keine große Sache. Allerdings erleichtert man sich die Arbeit enorm, indem man einfach im Menü der Standardberichte den Bereich auswählt, der hinzugefügt werden soll. Über den Button „Zum Dashboard hinzufügen“ wird der einzelne Bericht, inklusive passendem Namen und Verlinkung, dem ausgewählten Dashboard hinzugefügt.

 

The following two tabs change content below.

Sabrina

Hallo, ich bin Sabrina. Als Online Marketing Managerin beschäftige ich mich seit 2011 mit allem rund um Social Media, Google Ads und neue Trends aus dem Bereich Online Marketing.