Google AdWords: Liste mit ausgeschlossenen Placements

Google AdWords: Liste mit ausgeschlossenen Placements

Durch verschiedene Neuerungen der letzten Zeit wird die Handhabung von Google AdWords immer nutzerfreundlich und viele Optionen erlauben eine schnellere Bearbeitung als es zuvor im Konto möglich war. So haben wir uns zum Beispiel sehr über die neuen Bulk-Änderungen gefreut aber auch die Erstellung von Listen mit ausschließenden Keywords nimmt einem jede Menge Arbeit an einzelnen Kampagnen oder Anzeigengruppen ab.

Ähnlich dazu ist es im AdWords Konto ebenfalls möglich, Listen mit ausschließenden Placements zu erstellen. Das Prinzip dahinter ist ähnlich, wie jenes der ausschließenden Keyword-Listen und soll hier in Kürze erklärt werden.

 

Warum Placements überhaupt ausschließen?

Placements sind Google Partnerseiten auf denen Textanzeigen oder Banner erscheinen können. Die Ausrichtungsmöglichkeiten für das Display-Netzwerk sind vielfältig. Entscheidet man sich zum Beispiel für die Angabe von Keywords oder auch Interessen, werden die Anzeigen entsprechend der Angaben auf automatischen Placements angezeigt, die damit thematisch in Verbindung stehen. Jedoch kann nur über Ausschlüsse eine zielgerichtete Schaltung erfolgen bzw. eine Schaltung auf nicht passenden Google Partnerseiten vermieden werden.

Wie wurden Placements bisher ausgeschlossen?

Unter der Übersicht über alle automatischen Placements lassen sich unter „+ Ausschlüsse“ einzelne manuell auf Kampagnenebene oder Anzeigengruppenebene ausschließen.

Anlegen einer Liste mit ausgeschlossenen Placements

Unter „Gemeinsame Bibliothek“ findet sich die Möglichkeit zum Anlegen einer Liste, welche sich dann für eine oder mehrere Kampagnen anwenden lässt und zentral über die Bibliothek gepflegt werden kann. Hier kann ganz leicht eine neue Liste angelegt, mit verschiedenen Placements bestückt und nachträglich gepflegt werden.

 

 

Ein Beispiel: Jemand vertreibt über Google AdWords hochwertige Kochutensilien und möchte mit seinen Anzeigen nicht in kleinen Hobby-Kochforen, sondern nur dort erscheinen, wo sich die Profis tummeln. Dann können entsprechende nicht erwünschte Placements ausgeschlossen werden, um das eigene Wunschpublikum besser anzusprechen.

Zur Recherche von auszuschließenden Keywords können entweder eigene Erfahrungswerte oder das Google Placement-Tool dienen.

The following two tabs change content below.

Sabrina

Hallo, ich bin Sabrina. Als Online Marketing Managerin beschäftige ich mich seit 2011 mit allem rund um Social Media, Google Ads und neue Trends aus dem Bereich Online Marketing.