Überblick über die gemeinsam genutzte Bibliothek im Google Adwords Konto

Überblick über die gemeinsam genutzte Bibliothek im Google Adwords Konto

Google_adwordsDer Bereich gemeinsam genutzte Bibliothek im Google Adwords Konto wird von vielen Nutzern vernachlässigt, weil er ein wenig versteckt ist und die Funktionen nicht allen Adwords Nutzern bekannt sind. Die gemeinsam genutzte Bibliothek versteckt sich im linken Seitenmenü des Adwords Kontos. Das haben wir zum Anlass genommen, euch die Funktionen und ihren Einsatz kurz vorzustellen:

Das Grundprinzip der gemeinsam genutzten Bibliothek

Sie soll vor allem einem dienen: Der Arbeitserleichterung. Viele Vorgänge wiederholen sich im Adwords Konto und konnten bisher am einfachste im Editor umgesetzt werden (zum Beispiel durch Kopieren und Einfügen von Anzeigen in andere Kampagnen). Auch gibt es oft die Problematik der gemeinsamen Verwaltung eines Adwords Kontos. Agenturen und Kunden arbeiten gemeinsam am Konto oder mehrere Personen innerhalb eines Teams. Hier können Regeln eingesehen und bearbeitet werden oder Listen (z.B. mit ausgeschlossenen Keywords) für alle beteiligten sinnvoll hinterlegt werden. Aber welche Funktionen hat nun der Bereich „Gemeinsam genutzte Bibliothek“ im Einzelnen?

adwords_bibliothek

  1. Anzeigenverwaltung

In diesem Bereich können Listen mit Anzeigen erstellt und verwaltet werden, welche dann in verschiedenen Kampagnen und Anzeigengruppen hinzugefügt und verwendet werden können. Die erstellte Anzeigenliste kann einen Namen bekommen, damit man die Übersicht behält. Denkbar ist zum Beispiel eine spezielle Aktion, die mit einer Anzeige in allen Kampagnen beworben werden soll (z.B. WM Rabatt, Sommerangebot, Weihnachtsaktion)

 

  1. Zielgruppen

Die Zielgruppen benötigt man für Remarketing oder dynamisches Remarketing. Sie sprechen also Nutzer noch einmal an, die bereits auf der eigenen Webseite waren. Wie man die Zielgruppen anlegt und bündelt haben wir bereits in folgender Artikelserie ausführlich erklärt:

https://www.klickkomplizen.de/blog/online-marketing/zielgruppen-remarketing-teil-1/

https://www.klickkomplizen.de/blog/online-marketing/zielgruppen-remarketing-teil-2/

    1. Gebotsstrategie

Die Gebotsstrategien dienen der Automatisierung, Strukturierung und Vereinfachung der Gebote. Diese können auf Keyword-, Anzeigengruppen-, oder Kampagnenebene eingesetzt werden. Auch hier gibt es bereits einen Einblick in die verschiedene Funktionen:

https://www.klickkomplizen.de/blog/online-marketing/gebotsstrategien-google-adwords/

 

  1. Budgetverteilung auf Google Adwords Kampagnen

Die gemeinsamen Budgets bieten im Konto die Möglichkeit, ein festes Budget über mehrere Kampagnen zu verteilen. Das Budget wird auf Tagesbasis angelegt und mit einem Budgetnamen versehen. Wie genau das funktioniert kann man hier nachlesen:
https://www.klickkomplizen.de/blog/online-marketing/gemeinsames-budget-google-adwords/

 

  1. Ausschließenden Keywords für Kampagnen:

Auch hier werden Listen angelegt, welche ausschließende Suchbegriffe enthalten, die für mehrere Kampagnen verwendet werden können. Oft sind Suchbegriffe wie „gratis“ und „download“ grundlegende auszuschließende Begriffe, die auf das gesamte Konto angewendet werden können. Einen Überblick über die Möglichkeiten der Listen bekommt ihr hier: https://www.klickkomplizen.de/blog/online-marketing/liste-ausschliesende-keywords/

 

    1. Kampagnen-Placement-Ausschlüsse:

Gilt nicht für die Google Suche sondern ausschließlich für das Display Netzwerk. Auch hier werden Listen mit Ausschlüssen zur gemeinsamen Verwendung hinterlegt. Und so werden die Listen angelegt:
https://www.klickkomplizen.de/blog/online-marketing/liste-ausgeschlossene-placements/
https://www.klickkomplizen.de/blog/online-marketing/optionen-google-displaynetzwerk/

The following two tabs change content below.

Klickkomplizen