Ausprobiert: Mockup-Editor von Designers Tobias Waaentz

Ausprobiert: Mockup-Editor von Designers Tobias Waaentz

Mockup ArbeitsplatzDank der neuen PAGE sind wir auf den Mockup-Editor des dänischen Designers Tobias Waaentz gestoßen und haben ihn gleich ausprobiert. Unseren kleinen Exkurs möchten wir euch nicht vorenthalten.
Mit einem Klick auf “Try now” landet man auf einer Übersicht mit fertigen Templates, die einen Arbeitsplatz abbilden. Danach legt man los und hat eine zahlreiche Auswahl an Hinter- & Vordergründen / Computern / Accessoires / Pflanzen – alle können einfach per Drag-and-drop hinzugefügt werden.

Der Clou: Darüber hinaus lassen sich einige der Elemente über das Werkzeug-Symbol bearbeiten und eigene Bilder in den Fundus laden. Diese können anschließend einfach in ausgewählte Bildschirme und Bilderrahmen eingefügt werden. So entsteht ein mehr als individuelles Mockup.

Unser Fazit: Der Mockup-Editor ist eine ganz nette Spielerei, welche man online schnell und intuitiv bedienen kann, ganz ohne Kenntnisse von Photoshop und Co. Wir hätten es noch besser gefunden, wenn man die Größe einiger Elemente hätte bearbeiten können.

Mockup-Editor – die Preise

Ein Single-Download kostet 5$, ein Download mit Wasserzeichen ist kostenfrei. Wer regelmäßig den Editor nutzt kann sich eine Jahreslizenz für 69$ kaufen.

kurznotiert

Seid ihr neugierig, was sich auf unserem Plakat an diesem schön gestalteten Arbeitsplatz verbirgt? Das ist unser Factsheet zum Thema Snapchat. Solch informative Dinge erhalten die Leser unseres Newsletters regelmäßig.

The following two tabs change content below.

Klickkomplizen