Google Ads

Tipps zum Schreiben von Google Adwords Anzeigen

Tipps zum Schreiben von Google Adwords Anzeigen

Ein potentieller Kunde sucht etwas im Internet. Neben den organischen Suchergebnissen von Google erscheint nun Ihre Adwords Anzeige. In nur 4 Zeilen müssen Sie es schaffen, den potentiellen Kunden zum Klick auf Ihre Anzeige zu bewegen und somit den ersten Schritt in Richtung Einkauf in Ihrem Shop/Nutzung Ihrer Dienstleistung erfolgreich bewältigen. Dabei nimmt sich der Nutzer für das Lesen der einzelnen Suchergebnisse kaum mehr als ein paar Sekunden Zeit.

Aufbau einer Adwords Anzeige

Eine Adwords Anzeige besteht aus 4 Zeilen. Der Anzeigenüberschrift mit 25 Zeichen, dem Anzeigentext (2 Zeilen á 35 Zeichen) und der angezeigten URL mit ebenfalls maximal 35 Zeichen. So könnte eine Anzeige dann aussehen:

Die Anzeigen-Überschrift:

Besteht aus maximal 25 Zeichen und wird dem Google Nutzer in blauer Schrift hervorgehoben angezeigt. Sie erhält dadurch die meiste Aufmerksamkeit und sollte sorgfältig gewählt und getestet werden. Das gesuchte Wort sollte dabei möglichst in der Überschrift erscheinen, denn dann wird es gefettet. Gefettete Überschriften erhalten mehr Aufmerksamkeit und können die Klickrate schnell steigern. Anzeigen Überschriften können jedoch ebenso provokant sein, ein Versprechen formulieren oder eine Frage aufwerfen. Oft wird in Anzeigen-Überschriften Keyword Insertion verwendet, mehr dazu können Sie in unserem Beitrag zur Dynamic Keyword Insertion nachlesen.

Die Anzeigen-Textzeilen:

Die Textzeilen umfassen jeweils 35 Zeichen und sollten den besonderen Nutzen des Produktes für den Google User hervorheben bzw. Ihm erläutern warum er das Produkt kaufen sollte. Die USPs (z.B. der unschlagbare Preis oder 24h Lieferzeit) der eigenen Firma sollten hervorgehoben werden, oder besondere Aktionen (Versandkostenfrei bis…). Des weiteren kann man eine Aufforderung (Call-to-Action) verfassen, wie beispielsweise „jetzt kaufen“ oder „hier anmelden“. Beachten Sie trotz Platzmangel Zeichen wie üblich zu setzen und Wörter nur wenn nötig abzukürzen.

Anzeige-und Ziel URL:

Die Ziel URL führt den User zur gewünschten Webseite. Verlinken Sie dabei möglichst genau auf die gesuchten Produkte und nicht auf Ihre jeweilige Startseite. Die angezeigte URL muss  zwar im Grundsatz mit der Ziel-URL übereinstimmen, jedoch kann hier noch eine Erweiterung stattfinden. Heißt Ihre Ziel-URL bspw. www.schuhe-laden.de und der Google Nutzer sucht Turnschuhe, können Sie den Suchbegriff in der Anzeige URL ergänzen (www.schuhe-laden.de/Turnschuhe). Hier stehen Ihnen abermals 35 Zeichen zur Verfügung.

Tipps für das Schreiben von Adwords Anzeigen:

1.)Großbuchstaben in Anzeigentexten sind nicht erlaubt, jedoch gibt es auch hier Ausnahmen. Brands oder Firmen, die im Logo oder Namen auch normalerweise nur Großbuchstaben verwenden dürfen diese auch in den Google Adwords Anzeigen benutzen (z.B. AMAZON).

2.)Nutzen Sie die Google Adwords Sitelinks um mehr Anzeige-URLs in Ihre Anzeige zu platzieren! Mehr Infos…

3.)Mit der Dynamic Keyword Insertion können Se in Ausnahmefällen bis zu 30 Zeichen in der Überschrift platzieren. Hier gibt es jedoch keine einheitliche Regelung. Es kommt wohl auf die Breite der Buchstaben und den dafür vorhandenen Platz, sowie den Suchbegriff an. Mehr dazu gibt es hier ->

4.)Nutzen Sie Zeichen in Ihrem Anzeigen Text. Sie sollten in jedem Fall, wenn Sie Besitzer einer geschützten Marke sind, diese auch Kennzeichnen™. Studien haben gezeigt, dass geschützte Markennamen mehr Vertrauen bei den Google Nutzern hervorruft und zu höheren Klickraten führt. Aber auch andere Zeichen wie „→“ oder „№“ können Ihren Text interessanter machen und von den Texten der Konkurrenz abheben.

5.)Versuchen Sie doch auch einmal die Überschrift Ihrer Anzeige zu zentrieren.“ ___Online Marketing___ „ platziert Ihre Überschrift mittig über der Anzeige.

6.)Bei lokaler Ausrichtung Ihrer Anzeigen, können Sie ruhig direkt auf den Ort/die Ausrichtung eingehen, z.B. „Physiotherapie in Berlin“ in die Überschrift schreiben. Nutzen Sie auch die Möglichkeit, Ihre Firmen-Adresse direkt im Text mit anzeigen zu lassen. Mehr dazu hier…

7.)Vergessen Sie nicht in Ihren Kampagnen Einstellungen die Einstellung „leistungsunabhängige Anzeigenschaltung“ einzustellen, sonst schaltet Google automatisch nur die, mit der besseren CTR und Sie haben keine Optimierungs- und Testmöglichkeiten.

The following two tabs change content below.
Hallo! Hier schreiben Sandy und Tina von den Klickkomplizen. Tipps und Tricks zum Thema Online Marketing, Webdesign, Grafikdesign, Google Ads und Social Media gibt es im Blog der Klickkomplizen. Wir sammeln Interessantes aus der Welt des World Wide Web und teilen es mit. Über Kommentare freuen wir uns!
Knackige Tipps zur perfekten #Landingpage gefällig? In unserem neuen Factsheet werdet ihr garantiert fündig.😎… https://t.co/DGqMAfhC6o
Knackige Tipps zur perfekten #Landingpage gefällig? In unserem neuen Factsheet werdet ihr garantiert fündig.😎… https://t.co/mERkPjH5Is
Knackige Tipps zur perfekten #Landingpage gefällig? In unserem neuen Factsheet werdet ihr garantiert fündig.😎… https://t.co/n2pMu1xnWr
💡Dass #LinkedIn zum großen Microsoft-Kosmos gehört ist allseits bekannt. Dass man aber im Rahmen von Microsoft Ads-… https://t.co/4bMhzcIb4w
💡Dass #LinkedIn zum großen Microsoft-Kosmos gehört ist allseits bekannt. Dass man aber im Rahmen von Microsoft Ads-… https://t.co/IF6v0tuhlj
Knackige Tipps zur perfekten #Landingpage gefällig? In unserem neuen Factsheet werdet ihr garantiert fündig.😎… https://t.co/mwzWyvm9RL
Zum Thema Landingpage gibt's heute übrigens auch was Feines in unserem Newsletter. 😎Hier noch schnell anmelden:… https://t.co/Pnv1bNHdLu
Zum Thema Landingpage gibt's heute übrigens auch was Feines in unserem Newsletter. 😎Hier noch schnell anmelden:… https://t.co/N17QOUOvh7
💡Kennt ihr schon unseren heißgeliebten Michael? Nein, dann wird es höchste Zeit ihn auf unserem Blog kennenzulernen… https://t.co/9Vjc37QbQf
Totgeglaubte leben länger: #Snapchat bläst zum Angriff mit neuen Features. #onlinemarketing https://t.co/bO3E1poJEH
💡Kennt ihr schon unseren heißgeliebten Michael? Nein, dann wird es höchste Zeit ihn auf unserem Blog kennenzulernen… https://t.co/s0dCN85xY0
Heute aus der Kategorie "Was wäre wenn": #Instagram im Jahr 2000. 😃 #socialmedia https://t.co/uJIFh8phjE
Neu bei @googlewatchblog entdeckt: #Google meets Shazam. 🤔 https://t.co/C4HaqCVXp8
💡Kennt ihr schon unseren heißgeliebten Michael? Nein, dann wird es höchste Zeit ihn auf unserem Blog kennenzulernen… https://t.co/vqOaPbh1Io
💡Kennt ihr schon unseren heißgeliebten Michael? Nein, dann wird es höchste Zeit ihn auf unserem Blog kennenzulernen… https://t.co/uWvjwrPLb0
Neu entdeckt: #Facebook testet verschiedene Zeiträume für Storys aus. Mal sehen, was da noch auf uns zukommt. 🤓… https://t.co/c5kRJTKCqa
💡Coole Filter mit #SparkAR erstellen? Für unsere Katharina ein Klacks. 😎 Mehr dazu auf unserem Blog. 👇… https://t.co/IiTmOliyPj
Gesehen bei @xovitool: Umgang mit Keyword-Kannibalisierung leicht gemacht. Definitiv einen genaueren Blick wert.… https://t.co/jP3GIGwnrC
💡Coole Filter mit #SparkAR erstellen? Für unsere Katharina ein Klacks. 😎 Mehr dazu auf unserem Blog. 👇… https://t.co/HxKlvL1xZ8