Produktanzeigen bei Amazon schalten

Produktanzeigen bei Amazon schalten

Bereits im März haben wir einen Ausblick auf die neuen Amazon Product Ads gegeben, damals war das Erscheinungsdatum in Deutschland noch ungewiss. Nun gibt es die neuen Produktanzeigen von Amazon auch bei uns und wir wollen einen genaueren Blick darauf werfen:

Amazon Product Ads: Relevanten Traffic von Amazon erhalten

Nach Google Shopping sollen die Amazon Produktanzeigen nun die nächste relevante Werbeform im Product-Ads Himmel werden. Können sie zukünftig wahrscheinlich sogar – für uns erscheint es ein wirklich spannendes neues Format auf einer Plattform mit enormen Trafficpotentialen.
Eine Frage stellen sich die meisten Werbetreibenden sofort: Muss ich meine Produkte auch auf Amazon verkaufen? Die Antwort lautet: Nein. Voraussetzung ist ein eigener Onlineshop mit sicherem Warenkorb. Dann benötigt man lediglich ein Amazon Werbekonto, derzeit gibt es 60€ Startbonus, und los geht’s! Die Abrechnung erfolgt auf Klickbasis und ohne Mindestumsatz. Dabei legt man ein Tagesbudget fest und gibt einen CPC an, die Auslieferung erfolgt dann nach einem ähnlichen Auktionsprinzip wie bei den Google Adwords.
Die Mindestgebot-Klickpreise gibt Amazon wie folgt an:

kosten_amazonPLA

 Wie funktionieren Amazon Produktanzeigen?

Die Werbeanzeigen sind sehr zielgerichtet und werden nur jenen Kunden präsentiert, die nach den eigenen oder nach ähnlichen Produkten suchen. Dafür wird zunächst ein Amazon Konto registriert (oder ein bereits bestehendes genutzt) und anschließend ein Produktfeed bei Amazon hochgeladen. Amazon akzeptiert dabei den Google Base Feed, bietet aber auch eine eigene Feedvorlage an. Der Feed kann bis zu 5xtäglich aktualisiert werden. Auch hier kommt es auf einen möglichst gut optimierten Feed an, der Amazon hilft die Produkte den richtigen Kategorien zuzuordnen.

Derzeit gibt es leider nicht die Möglichkeit, mehrere Konten miteinander zu verknüpfen. Es muss also für jedes Konto eine separate Anmeldung erfolgen. Agenturen können in bestehende Kunden-Konten als sekundärer Nutzer hinzugefügt werden.

Um ein neues Amazon Werbekonto zu erstellen können Sie sich hier >> registrieren.

Schritte: Produktkatalog hochladen und Budget festlegen >> Amazon erstellt Anzeigen aufgrund der gelieferten Daten >> potentielle Käufer sehen Anzeige >> Klick auf Anzeige leitet auf eigenen Online Shop >>Abrechnung erfolgt auf Klickpreis-Basis

Die hochgeladenen Produkte werden auf Seiten mit Such- und Stöberresultaten sowie auf Seiten von verwandten Produkten bei Amazon präsentiert. Ergänzt werden kann jedes Produkt mit bis zu 5 Keywords. Diese Keywords dürfen allerdings keine Markennamen Dritter enthalten und nicht länger als 50 Zeichen sein.

Verfügbare Kategorien für Amazon Produktanzeigen

Problemlos können Sie in den folgenden Kategorien bei Amazon werben: Baby, Elektronik & Foto, Baumarkt, Haus & Garten, Musikinstrumente, Bürobedarf & Schreibwaren, Computer & Zubehör und Spielzeug.

Zudem gibt es genehmigungspflichtige Kategorien (Bekleidung, Beauty, Körperpflege, Parfümerie & Kosmetik, Lebensmittel & Getränke, Schmuck und Uhren) und auch nicht erlaubte Kategorien (Alkohol, Apps für Android, Auto & Motorrad, Bücher, Filme & TV, Games, Geschenkgutscheine, Kindle-Shop, Klassik, MP3 Musik, Musik, Software, Zeitschriften.)

The following two tabs change content below.

Klickkomplizen

Welche Möglichkeiten habe ich als #Unternehmen, auf #Snapchat zu werben und eine junge Zielgruppe zu erreichen?🤔In… https://t.co/ZG5yh9dnoo
Wie füge ich eine #Standorterweiterung bei #GoogleAds richtig ein? Wir haben eine kleine Anleitung für euch hier:😉 https://t.co/io4sZJdyzg
Wer ist schon bereit fürs #Wochenende? 😎☀️ https://t.co/aLw3kVlae6
Würdet ihr Geld für ein #Twitter Abo ausgeben?🤔 https://t.co/h8r0DrHc1K
Extrem hohe Klickraten auf eure #GoogleAds Anzeigen versprechen die neuen #Bilderweiterungen. Wir haben uns das mal… https://t.co/bvg3vCJ31M
#Haterkommentare auf #SocialMedia will niemand bekommen. Manchmal passiert es dann doch - aber wie sollte ich am be… https://t.co/TIZVilF4qy
Interessantes neues Feature!👀 https://t.co/AKuKQA57sn
Guten Morgen! Wer ist schon wach und produktiv unter euch?😄 https://t.co/hAE1or4C3l
Habt ihr schon mal einen unschönen Kommentar unter eurem Post bekommen? Wir haben 6 Tipps & Tricks für euch zusamme… https://t.co/wjma96E5ka
Weekend mode on! Wir verabschieden uns ins wohlverdiente #Wochenende.😊Seid ihr auch schon im #Feierabend?🤗 https://t.co/nyQ0SoPsDz
Der #Fachkräftemangel ist mittlerweile in unzähligen Branchen präsent.😐 Wie du trotz der schwierigen aktuellen Situ… https://t.co/UmNJj7Pbt1
Unsere liebe Tomke hat einen sehr interessanten Blogartikel geschrieben zum Thema "Wann soll ich auf Facebook/ Inst… https://t.co/iQPYIISBqT
Unser #LinkedIn Tipp: Teile und veröffentliche nicht einfach nur Beiträge, sondern fasse wichtige Punkte zusammen u… https://t.co/Zsxi1bgZjh
Datenschutz wird ein immer wichtigeres Thema: nachdem Apple vorgelegt hat, zieht jetzt auch Google nach. Dieser Asp… https://t.co/gKdD5L6RFx
Für die Grafiker:innen unter euch: schaut für Inspiration und Ideen doch gerne auf unserem letzten Blogartikel vorb… https://t.co/43OMa3RuCo
Wir wünschen euch einen erholsamen Feiertag!😀 #ChristiHimmelfahrt #feiertag #relaxen https://t.co/IyqftRHIxJ
Was wäre Social Media ohne eine Community? Richtig: nicht existent.😄 Deshalb gibt's von uns Tipps & Tricks wie ihr… https://t.co/K6ZPEd1uf5
Facebook bekommt einen neuen Look! Das neue Facebook-Seitendesign könnt ihr euch jetzt schon in unserem neuesten Bl… https://t.co/ZYdSYxkDVL
💡Auf Social Media geht es um Interaktion. Manchmal sind Kommentare zu Posts aber nicht gewünscht. Wie ihr die Komme… https://t.co/O6k1gZy4Lt
#Facebook vs. #Apple geht in die nächste Runde. Ring frei. 😃 #socialmedia https://t.co/Hs3QG5lfxX