Nützliche Tools für Google AdWords: Usability Booster

Nützliche Tools für Google AdWords: Usability Booster

adwords_with_usability_boosterAuf den Usability Booster sind wir bei der data-inside GmbH gestoßen. Hierbei handelt es sich um ein praktisches Add On, das für Chrome, Firefox und Opera zur Verfügung steht, ganz leicht aktiviert werden und den Arbeitsalltag eines jeden AdWords-Managers erleichtern kann.

Die Funktionen des Usability Boosters im Überblick:

1.)    In ihrer Ansicht eingeschränkte Felder werden erweitert

Dies ist vor allem perfekt für die Erstellung neuer Anzeigen oder Sitelinks. Hier sind die Felder, in die der Text eingefügt wird oft in ihrer Größe beschränkt, so dass umständlich mit dem Cursor hin und her „gefahren“ werden muss, um alles zu überblicken. Dank des nützlichen Tools werden diese Felder erweitert und die Erstellung so übersichtlicher gestaltet.

Gleiches gilt für das Fenster für den entsprechenden Link, der hinterlegt wird. Auch dieses vergrößert sich durch den aktivierten Usability Booster. Arbeitet man jedoch mit außergewöhnlich langen URLs inkl. Parametern ist dem Ganzen wieder eine natürliche Grenze gesetzt.

2.)    Suchanfragebericht auswerten und Keywords optimaler hinzufügen

Durchforstet man den Suchanfragebericht einzelner Anzeigengruppen stößt man immer wieder auf Keywords, die a) hinzugefügt werden können oder b) definitiv ausgeschlossen werden sollen. Diese Funktion bietet Google AdWords über separate Buttons. Jedoch übernimmt es die Keywords in einem ersten Schritt immer weitgehend passend, bevor in einem zweiten Schritt die Keyword-Option angepasst werden kann.Dazu muss man das hinzugefügte Keyword aber auch erst einmal wieder finden… :-) Dank Usability Booster wird die Anpassung der Keyword-Option unmittelbar möglich – entweder für alle Keywordsoder auch nur für ausgewählte.

adwords_keywords_hinzufuegen

Geplant ist außerdem, eine Wortgruppe, die ausgeschlossen werden soll, zugleich in ihre Bestandteile zu zerlegen, so dass jedes einzelne Wort der Wortgruppe auch ausgeschlossen werden kann. Wir sind gespannt, wann es soweit ist, denn auch das klingt nach einer großartigen Funktion.

Wir haben uns bei unserer täglichen Arbeit bereits sehr an den freundlichen Affen gewöhnt, der uns darauf hinweist, dass der Usability Booster aktiviert ist. Doch nicht nur er, sondern auch der Hinweis „with Usability Booster“ neben dem AdWords-Logo weißt auf die Aktivierung hin.

Alle Informationen zur Aktivierung, Deaktivierung und zu Updates des Usability Boosters gibt unter: http://www.internet-marketing-inside.de/AdWords/usability-booster.html

The following two tabs change content below.

Sabrina

Hallo, ich bin Sabrina. Als Online Marketing Managerin beschäftige ich mich seit 2011 mit allem rund um Social Media, Google Ads und neue Trends aus dem Bereich Online Marketing.