Kurze Einführung in Google AdWords Express

Kurze Einführung in Google AdWords Express

Viele bezeichnen es als Google AdWords für Faule. Vor kurzem ist Google AdWords Express gestartet und die Frage ist, welchen Vorteil bringt der neue Dienst und für wen wurde er eigentlich ins Leben gerufen? Im November haben wir bereits über Google Boost berichtet – und das was damals noch Zukunftsmusik für Deutschland war, ist ab sofort hierzulande möglich.

Google AdWords Express für lokale Dienstleistungen

Google AdWords Express ist ausschließlich für lokale Produkte und Dienstleistungen gedacht. Ist ein potentieller Kunde auf der Suche nach einer „Autowerkstatt in Hamburg“ oder nach einem „Blumenladen in Berlin-Kreuzberg“ soll er direkt auf einen Dienstleister verwiesen werden.  Die Google AdWords Express-Anzeigen erscheinen dabei als Werbeanzeige oberhalb oder neben den organischen Suchergebnissen und werden direkt als Google Place angezeigt. Kunden erhalten dadurch eine kurze Information über das Unternehmen und über die entsprechenden Standorte.

Schritt für Schritt zu einer eigenen Google AdWords Express-Anzeige

Alles was man für die Anzeige tun muss, ist eine kurze Information zum eigenen Unternehmen zu verfassen, einen kurzen Anzeigetext zu schreiben und ein monatliches Budget festzulegen. Grundlage dafür ist ein bestehendes Google Places Konto mit dem die Express-Anzeigen verknüpft werden.

Schritt 1: Telefonnummer eingeben

Ist die Telefonnummer bereits für das Google Places Konto hinterlegt, wird das Unternehmen automatisch ermittelt.

Schritt 2: Angaben zum Unternehmen

Neben den generellen Angaben, wie Adresse und Homepage, kann hier auch eine oder mehrere Kategorien hinterlegt werden, in die das Unternehmen eingeordnet wird.

Schritt 3: Anzeige verfassen

Anzeigen können für jede hinterlegte Kategorie geschaltet werden. Das heißt, pro Kategorie ist eine individuelle Anzeige möglich. Google AdWords Express schlägt passend zu den einzelnen Kategorien Keywords vor, für die die Anzeigen geschaltet werden können. Wie man es von Google AdWords kennt, kann ein Anzeigentitel von 25 Zeichen und ein Anzeigetext von 70 Zeichen hinterlegt werden.

Schritt 4: Budget festlegen

Als letzten Schritt gilt es ein entsprechendes Budget festzulegen, das monatlich ausgegeben werden soll bzw. kann. Bei mehreren Kategorien, die beworben werden sollen, kann ein eigenes Budget pro Kategorie angegeben werden. Bei mehreren Standorten können auch einzelne Budgets pro Standort festgelegt werden.

Video zum Thema Google AdWords Express

Vorteile und Nachteile von Google AdWords Express

Der Vorteil von Google AdWords Express ist, dass keine eigene Homepage notwendig ist, um Werbung zu schalten. Es kann eine externe URL angegeben werden (beispielsweise aus einem Bewertungsportal) oder die Anzeige verweist direkt auf den hinterlegten Google Place. Außerdem steckt hinter Google AdWords Express kein Verwaltungsaufwand. Nachdem die Anzeigen aufgesetzt sind, laufen sie ohne dass eine aufwendige Optimierung notwendig wird. Gezahlt wird pro Klick auf die Anzeige und die Kosten sind durch das monatliche Budget gedeckelt. Daher bietet sich Google AdWords Express vor allem für Unternehmen an, die ohne großen Aufwand Werbung auf Google schalten wollen.

Soll diese Werbung allerdings feingliedrig strukturiert werden und auf einzelne Produkte verwiesen werden, stößt die neue Werbeform Express an seine Grenzen und Google AdWords erscheint als die bessere Variante. So sollte von vornherein entschiedene werden, welche Art der Werbung für ein Unternehmen und seine Dienstleistungen die geeignete ist. Natürlich können aber auch beide Varianten miteinander kombiniert werden.

Interessant erscheinen Express-Anzeigen vor allem für mobile Endgeräte, denn gerade beim Smartphone ist bekannt, dass von unterwegs überwiegend nach lokalen Dienstleistungen gesucht wird, die man praktisch sofort ansteuern oder auch anrufen möchte.

 

The following two tabs change content below.

Sabrina

Hallo, ich bin Sabrina. Als Online Marketing Managerin beschäftige ich mich seit 2011 mit allem rund um Social Media, Google Ads und neue Trends aus dem Bereich Online Marketing.