Instagram und Facebook Reportings mit dem Creator Studio erstellen

Die regelmäßige Erstellung von Reportings verschiedener Kampagnen, der Zielgruppe, einzelner Beiträge etc. ist essenziell zur Messung und Darstellung des Erfolgs ebendieser Social-Media-Marketing Maßnahmen. Nun gibt es auch die Möglichkeit Reportings direkt aus dem Creator Studio herunterzuladen.

 

Was sollte denn überhaupt in einem Reporting enthalten sein?

 

Das Wichtigste an einem Reporting ist dabei, dass es zum einen leicht verständlich und ordentlich aufbereitet ist, und, dass es zum anderen verdeutlicht, inwieweit die getätigten Maßnahmen von Relevanz für den jeweiligen Kunden oder die Kundin sind. Zudem sollte es Empfehlungen und Vorschläge für Verbesserungsmöglichkeiten enthalten und nachvollziehbar machen, was sozusagen im Backend passiert. Hier sind die wichtigsten Inhalte und Nutzen eines Reportings nochmal toll aufbereitet.

 

Inwieweit kann mir das Creator Studio dabei behilflich sein?

 

Das Creator Studio liefert mittlerweile eine Vielzahl an brauchbaren Insights. Man kann Einblicke in die Performance einzelner Beiträge erhalten, das Ranking organischer Beiträge im Vergleich zu bezahlten Beiträgen vergleichen, Reichweite oder Impressionen checken und vieles mehr. Diese Daten lassen sich sehr gut für die Erstellung eigener Reportings nutzen und in dieses übertragen. Die Daten sind mittels Graphen, diverser Farben und Schriftgrößen toll und leicht verständlich aufbereitet. Auch Screenshots kann man dem Creator Studio sehr gut entnehmen, um sein eigenes Reporting aufzubereiten.

 

Lassen sich Reportings auch direkt aus dem Creator Studio entnehmen, ohne dass die Daten händisch übertragen werden müssen?

 

Die Antwort lautet jein. Zwar bietet Facebook neuerdings die Funktion Daten direkt aus dem Creator Studio zu exportieren, diese lassen sich aber nur bedingt für die Erstellung von Reportings nutzen.

 

Hier zunächst ein Einblick, wie das Ganze funktioniert:

Grafik 1.

  1. Man öffnet das Creator Studio 
  2. Man wählt zwischen Instagram und Facebook aus
  3. Man wählt das jeweilige Unternehmen bzw. den/die Kund:in aus
  4. Man klickt auf Insights 
  5. Man wählt oben rechts den grauen Button Daten exportieren (Grafik 1) an.

 

 

 

 

✔ Hier besteht nun die Möglichkeit zwischen verschiedenen Parametern auszuwählen und sich so sein jeweiliges Wunschexzerpt erstellen zu lassen (Grafik 2).

 

 

 

Wurde dann alles entsprechend der eigenen Wünsche ausgewählt, kann man den Bericht ganz einfach herunterladen und findet eine Exceltabelle in den Downloads vor. Praktisch hierbei ist zwar, dass man beispielsweise für den gewählten Zeitraum eine Auflistung aller veröffentlichten Videos, inklusive Datum, Titel etc. erhält, was toll ist um schnell einen Überblick zu erhalten. Für die Erstellung von Reportings, wobei die übersichtliche Aufbereitung von Daten für den/die Kund:in  das A und O ist, lassen sich diese Daten aber eher wenig nutzen. 

 

 

Es lohnt aber durchaus sich mal durchzuklicken und die verschiedenen Kombinationsmöglichkeiten auszuprobieren. Vielleicht ist es für den ein oder anderen ja doch das perfekte neue Tool für die Erstellung von Reportings.

 

 

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Das könnte dich auch interessieren: