… im März 2017?

… im März 2017?

„Ein heiterer März erfreut des Bauern Herz.“ – doch nicht nur das. Die Klickis Herzen erfreuen sich ebenfalls, ist doch eine neue Kollegin zu uns gestoßen. Was in der Feuerbachstraße sonst noch neben  Faschingszeit, Frühlingsanfang und den fast schon sommerlichen Temperaturen los war, besonders natürlich in unserer heißgeliebten Online-Welt, erfahrt ihr hier.

Was hat uns online bewegt?

Reactions

Zahlreiche Neuerungen bei Facebook und Instagram haben uns im März auf Trapp gehalten. Schon lange haben Interaktionen mit einem Facebook-Beitrag positive Effekte auf die Reichweite. Spielten die sogenannten Reactions neben dem bewährten Daumen dabei jedoch eher eine untergeordnete Rolle, werden sie jetzt immer wichtiger. Der Facebook Algorithmus wurde dahingehend bearbeitet, sodass die Reactions nun sogar besser sind als ein bloßer Like.

Auch bei Instagram hat sich einiges getan. Vor einigen Tagen erst gab Instagram bekannt, dass nun mittleiweile schon über 1 Million Werbetreibende auf der Bilderplattform unterwegs sind. Die dürfte es auch freuen, dass nun auch hier die bekannten Lead Ads genutzt werden können. Damit werden Nutzerdaten über ein Formular erfasst, ohne, dass die Nutzer Instagram verlassen müssen. Sei es die Anmeldung für einen Newsletter oder eine Veranstaltung, bei Instagram wird das Formular direkt generiert, das heißt, es muss keine extra Landing Page erstellt werden. Im Unterschied zu den Facebook Lead Ads gilt aber, dass nicht alle vorausgefüllten Felder verfügbar sind.

Seit Anfang des Jahres können Live-Videos bei Instagram erstellt werden. Manko war bis jetzt, dass diese mit dem Ende der Live-Schaltung auch ganz verschwunden waren. Ein späteres Anschauen, wie bei Facebook war also nicht möglich. Seit Neuestem wird nun die Speichern-Funktion bereitgestellt. Am Ende des Live-Videos können Instagrammer nun das Video auf ihrem Handy speichern und später wieder auf Instagram hochladen – zumindest die Highlights, denn die maximale Länge der Instagram-Videos darf nicht die 60 Sekunden überschreiten.

Was hat uns offline bewegt?

 

Seit dem 01. März begleitet uns Tomke als neue Kollegin, besonders im Bereich Social Media Marketing wird sie uns unterstützen. Was sie an Instagram so fasziniert und wie ihr perfekter Tag bei den Klickkomplizen aussieht, könnt ihr in ihrem Vorstellungsbeitrag lesen.

klickkomplizen_tomke

Wer ebenfalls davon träumt, in unserem Mädelsbüro im Waldstraßenviertel zu arbeiten, dem sei gesagt:

Wir suchen ab Juni 2017 eine(n) neue(n) SEA Account Manager (m/w).

Kennt ihr Cinemagraphen? Wir haben darin unsere neue Obsession entdeckt. Cinemagraphen – das sind Videos, in denen sich ein bestimmter Bildbereich bewegt und der Rest wie eingefroren scheint. Richtig professionell machen das Malolepzie, die wir in einem persönlichen Gespräch kennenlernen durften. Referenzen findet ihr auf ihrer Homepage.

März ist auch immer die Zeit für die Leipziger Buchmesse. Mit dem CORA Verlag, der schon seit mehreren Jahren zu unseren Kunden zählt, haben wir im Zuge dessen gleich wieder neue Projektideen ausgetauscht.

Der März war vollgepackt mit allerhand Neuigkeiten, sowohl on- als auch offline. Wir sind gespannt, was der April so bringt. Besonders natürlich, weil er wahrscheinlich selbst noch gar nicht weiß, was er will 😉

The following two tabs change content below.

Anastasia

Hallo, mein Name ist Anastasia und ich bin seit Februar 2015 bei den Klickkomplizen tätig. Mein Herz schlägt für alles, was mit Google Ads oder Social Media zu tun hat. Gern dürft ihr meine Artikel kommentieren.