Vom Mittelmeer an den Atlantik – Südfrankreich und das Baskenland

Vom Mittelmeer an den Atlantik – Südfrankreich und das Baskenland

Hinweis: Den Klickkomplizen #unterwegs könnt ihr übrigens auch gern bei Instagram folgen: Instagram Klickkomplizen

Viele unserer Kunden haben es mitbekommen – bei den Klickkomplizen ist Urlaubszeit. Nachdem Japan und Portugal schon auf dem Reiseprogramm standen, sollte Europa nun weiter erkundet werden. Ein Roadtrip nach Südfrankreich und Nordspanien stand für mich auf dem Programm. Eigentlich weiß man nach so vielen Eindrücken gar nicht, wo man anfangen soll. Historische Stätten und landschaftliche Highlights gaben sich hier auf kurzen Wegen die Klinke in die Hand. Von weiten Sandstränden und felsigen Klippen hin zu Weinbergen und den Pyrenäen. Avignon und Lourdes standen Bilbao und San Sebastian gegenüber.Irgendwie war für jeden Geschmack etwas dabei. Das alles gewürzt mit allerlei kulinarischen Köstlichkeiten (jetzt weiß ich endlich wie richtige Macarons schmecken müssen) und leckerem Wein (mein Tipp fürs Baskenland: Txakoli probieren!). Letztendlich haben nur die teilweise sehr kalten Winde gestört. Aber es ist eben auch Oktober!

2.400km vom Mittelmeer an den Atlantik

Start der Tour war Marseille und damit die wunderschöne, herbstliche Provence. Von Marseille ging es über Avignon und Arles (eine wunderschöne Stadt wie aus einer Theaterkulisse!!) nach Nîmes und von dort aus direkt zu einem der Reisehighlights: Dem Pont du Gard. Traumhaftes Wetter und Dank Nebensaison wenig Touristen ließen das historische Bauwerk noch imposanter wirken.

Über die Mittelmeerküste und kleine Fischerorte ging es weiter nach Carcassonne (die berühmte Festung gehört zum Weltkulturerbe) – vielen Brettspielfreunden sicherlich ein Begriff. Auch hier hatte man das Gefühl, Walt Disney persönlich hätte diese Kulisse für einen seiner Trickfilme erfunden. Eine tolle Reise durch die Zeit und absolut sehenswert! Weiter ging es ein Stück des Jakobswegs entlang. Lourdes, St. Bertrand de Comminges und später auch Pamplona standen auf dem Plan. Der Weg durch die Pyrenäen war wirklich wunderbar! Am Atlantik sollten dann noch Biarritz und San Sebastian folgen. Hier war dann auch einmal Zeit sich vom ganzen Sightseeing zu erholen und einfach zu entspannen.

Fazit: Südfrankreich ist definitiv eine Reise wert und hinterlässt unvergessliche Eindrücke! Am besten lasse ich jedoch Bilder sprechen:

The following two tabs change content below.

Klickkomplizen