XING

XING Seiten: Gratis Profil, Business Page oder Employer Branding Profil

XING Seiten: Gratis Profil, Business Page oder Employer Branding Profil

Wir haben uns schon in der Vergangenheit viel mit dem Business Netzwerk Xing und seinen einzelnen Produkten auseinandergesetzt. In letzter Zeit wurden wir im Zuge der Beratung (insbesondere zum Thema Rekrutierung) jedoch des Öfteren gefragt, ab wann sich als Unternehmen eigentlich eine „bezahlte Xing Seite“ lohnt und wie viel man dafür ausgeben muss. Zugegeben – die Informationen sind auf XING relativ gut versteckt und verweisen immer wieder auf Telefonnummern (der Vertrieb dort freut sich). Oft reicht ja aber ein erster Überblick. Na gut, machen wir das eben. ACHTUNG: Der Stand ist aus dem Mai 2019 und kann sich natürlich jederzeit ändern 😊

XING Gratis Profil

Screenshot: Xing

Ein schönes Beispiel finden wir hier bei der Klickkomplizen GmbH. Naja, von schön kann eigentlich keine Rede sein. Was kann so ein Gratis-Profil bei Xing? Nicht viel. Ein Logo, ein wenig Text zum Unternehmen (Verlinkungen möglich!), ein kurzer Steckbrief sowie Adresse und Telefonnummer. Dann hört es eigentlich auch schon auf. Es kann nur ein Editor im Unternehmen hinterlegt werden, der kann auch nicht viel machen. Jedes Unternehmen, egal ob gratis oder nicht, kann zusätzlich Unternehmens-Neuigkeiten anlegen. Die Xing Seiten können zudem beliebig abonniert werden.
Was es nicht gibt: Analysefunktionen, Video- und Bildupload und einen schönen Header.

Was es zusätzlich gibt: kununu Einbindung sowie die Darstellung potenzieller Wettbewerber (mit Employer Branding Profil) als Xing Empfehlung unter der Seite.

Neu: XING Business Seiten

Screenshot: XING

Mmh. Tatsächlich fragen wir uns hier, ob wir das schon mal irgendwo gesehen haben. Xing verspricht die Gewinnung neuer Kunden – das Ziel ist also hier ganz klar Vertrieb. Produktvermarktung, Business Kontakte und der Ad-Manager stehen hier im Vordergrund. Daher sieht man auch sehr schnell, wer die Business Page besucht hat (ähnlich der Funktion für Premium Nutzer). Die Besucher können zudem angeben, ob sie kontaktiert werden wollen. Vorteil laut XING: die Seite ist in weniger als 2 Minuten erstellt und bietet die Möglichkeit Texte, Bilder, Videos, Dokumente oder Ansprechpartner zu ergänzen. Zudem kann man mit mehreren (bis zu 10) Editoren an der Seite arbeiten.

Kosten: bei 3 Monaten Laufzeit 199€/Monat. Bei 12 Monaten Laufzeit 149€/Monat (ab Verlängerung dann auch hier 199€/Monat).

Was es zusätzlich gibt: Es können Downloads bereitgestellt werden oder Ansprechpartner zur Verfügung gestellt werden. 149€ Budget für den Xing AdManager im Monat.

Tipp: Sie können die kostenfreie XING Page jederzeit auf die Professional Version upgraden!

Employer Branding Profil von XING und kununu

Das, was die meisten unter der kostenpflichtigen Xing Seite verstehen ist das sogenannte Employer Branding Profil.

Screenshot: Xing

Auch hier wird das Ziel schnell klar: sich als Attraktiver Arbeitgeber präsentieren und potentielle Bewerber ansprechen. Natürlich sieht die Seite um einiges imposanter aus – es gibt einen schönen großen Header Bereich, welcher offene Jobs, Mitarbeiter und Follower anzeigt. Ein ausführlicher Über uns Bereich kann mit Videos, Fotos und PDFs ergänzt werden. Zudem werden hier keine Wettbewerber, sondern Verbindungen zu anderen Unternehmen angezeigt. Ebenso werden Auszeichnungen und Benefits des Unternehmens prominent dargestellt. Und zu allem Glück, bekommt man ein ähnlich anmutendes Employer Branding Profil auf kununu gleich mit dazu!

Was gibt es sonst noch?: Ausführliche Analysetools (Zugriffe, Besucher, Abonnenten). Zudem kann man bis zu 10 Suchbegriffe angeben, für welche man auf Xing gefunden werden will (neben dem eigenen Namen natürlich). Die Einbindung der aktuellen Stellenangebote. Zudem wird man natürlich jetzt selbst als Profil auf den gratis Seiten von Wettbewerbern angezeigt.

Kosten: Nicht unbedingt günstig….

Screenshot: Xing

 

Fazit: Welches Unternehmen, welches XING Profil unbedingt braucht lässt sich letztendlich nicht allzu leicht beantworten. In erster Linie ist es wohl eine Frage der Kosten und des Ziels. Und wie stark XING für mich und meine Ziele überhaupt eine Rolle spielt.

The following two tabs change content below.
Hallo! Hier schreiben Sandy und Tina von den Klickkomplizen. Tipps und Tricks zum Thema Online Marketing, Webdesign, Grafikdesign, Google Ads und Social Media gibt es im Blog der Klickkomplizen. Wir sammeln Interessantes aus der Welt des World Wide Web und teilen es mit. Über Kommentare freuen wir uns!
Posted in XING
NEU im #klickkomplizen Blog: Bist du auch schon "Visual Storyteller" in einer deiner Facebook-Gruppen geworden? 🎖W… https://t.co/ORPMS1Ivzc
NEU im #klickkomplizen Blog: wir müssen immer mal #Facebook Werbekampagnen aus einem Werbekonto händisch in ein an… https://t.co/1xQgir1emR
NEU im #klickkomplizen Blog: Wir stellen vor: das @Spotify AdStudio. Werbung auf Spotify also, Sandy hat die wichti… https://t.co/vRs0Ds4XIP
NEU im #klickkomplizen Blog: Ihr schaltet responsive Anzeigen bei #GoogleAds? Dann erklärt euch Sabrina hier den ne… https://t.co/0Cogjbzi7s
NEU im #klickkomplizen Blog: have you met Katharina yet? 👋 Nö? Na dann, hier stellt sich unsere neue Grafikerin vor… https://t.co/cvmg4x3B2j
NEU im #klickkomplizen Blog: Wie Kreativität und Kultur trotz #Coronakrise eingesetzt werden? 💟 Über dieses Herzens… https://t.co/gKLFKQf0fw
NEU im #klickkomplizen Blog: Hi 👋! Unsere neue Kollegin Claudia hatte einen sehr ungewöhnlichen Start - im Home Off… https://t.co/SNtKhcStUZ
NEU im #klickkomplizen Blog: habt ihr euch auf #LinkedIn schon ein paar Badges verdient? Die Fähigkeitsbewertung… https://t.co/kWjinPe14P
NEU im #klickkomplizen Blog: seit gut 6 Wochen arbeiten die Klickis aufgrund von Corona nun schon im #homeoffice. K… https://t.co/kt6eRVlOES
NEU im #klickkomplizen Blog: Anastasia erklärt, wie man lokale Kampagnen in #GoogleAds erstellt, die dann auf bis z… https://t.co/ou3Fpijt4i
NEU im #klickkomplizen Blog: ein zweiter Artikel zum Thema #podcast wurde verfasst! 🎧 Diesmal beschäftigt sich Vivi… https://t.co/6GaNApRyC7
NEU im #klickkomplizen Blog: Platzierungen optimieren in #Facebook Ads - ist mittlerweile bei 16!!! möglichen Plat… https://t.co/DvyeJVkPtQ
NEU im #klickkomplizen Blog: Nachdem der #Relevanzfaktor auf Anzeigenebene im #Facebook #Werbeanzeigenmanager eing… https://t.co/dEOGUFIIF7
NEU im #klickkomplizen Blog: Neugierig welche Kund*innen wir so betreuen? Diese Referenz ist unlängst auf unserer W… https://t.co/8hmXOyVfxN
NEU im #klickkomplizen Blog: Sabrina hat die neue Übersicht zum wichtigen Thema Attribution 📊📈 in Google Ads entde… https://t.co/5OOkSvxsfw
NEU im #klickkomplizen Blog: Julia nimmt euch mit zu ihren Top5 der häufigsten Web-Design Fehlerquellen. 😬 Ist euch… https://t.co/rKP6S1oB9T
NEU im #klickkomplizen Blog: Page Like Ads bei #instagram - gibt's doch nicht, oder? 🙌 Tomke sagt so "jein" und ze… https://t.co/r7Py6erqMd
NEU im #klickkomplizen Blog: Tina hat #youtube Kids 👧👦 für sich (und ihre Jüngsten) entdeckt und gibt euch eine kur… https://t.co/AiF9rqvBlV