3 Story Ideen, die immer funktionieren 2021

Instagram Stories – eins der beliebtesten Formate auf Instagram. Mehrere Millionen Nutzer:innen schauen diese täglich(!). Doch wie bespielt man Instagram Stories am effektivsten? Es gibt keine One-Fits-All Lösung, denn jeder Kanal ist anders. Dennoch stellen wir in unserem täglichen Agenturalltag immer wieder fest, dass bestimmte Story-Formate die Interaktion und Reichweite besonders anheizen. Welche das sind, erfahrt ihr in dem folgenden Beitrag.

 

Persönlichkeit zeigen

 

Leute lieben es, wenn sie hinter die Kulissen eines Businesses schauen können – egal ob Großkonzern oder Start-up. Die freundschaftliche Atmosphäre macht auf einer Plattform wie Instagram vorrangig Sinn, da User:innen die Plattform vor allem nutzen, um sich mit Freunden zu vernetzen. Unternehmen fügen sich mit emotionalen, nahen und persönlichen Stories so gut ins Gesamtbild ein und erreichen Follower:innen nachhaltig.

 

Unterhaltung bieten

Egal, ob Shopping-Center, Verkehrsunternehmen oder der kleine Blumenladen von nebenan: Das sogenannte „This or That“-Format wird immer gern angeschaut und geklickt von den Story Viewern. Verwendet wird hierzu der Umfrage-Sticker. Wichtig dabei: Die Slides sollten möglichst minimalistisch gehalten werden. Also gern nur Bildmaterial verwenden oder, wenn nötig, sehr wenig Text. Warum? Zu viele Informationen überfordern und lenken vom Fokus ab. Thematisch kann man sich hier austoben – alles ist erlaubt, probiert es doch gleich mal für euren Kanal aus!

 

Die Community mitreden lassen

 

Sobald der Kanal ein paar Fans generiert hat, sind Q&A’s eine superspannende Sache für Follower:innen. Ähnlich wie bei dem Blick hinter die Kulissen bekommen die User:innen Einblicke in das Unternehmen.

 

Bei Instagram ist das Modell in beide Richtungen möglich: Mit dem Frage-Sticker lassen sich Fragen an die Community stellen (z.B. „Was haltet ihr von unserem neuen Produkt?“) oder Fragen an das eigene Business (z.B. „Welche Fragen habt ihr an uns? Stellt sie hier und wir beantworten sie in den nächsten Stories!“).

 

Das kann von neuen Produktumfragen, Gründerstories bis hin zu Empfehlungen und Co. inhaltlich gestaltet werden. Auch hier sind keine thematischen Grenzen gesetzt. Nur eine: Es sollte zu eurem Kanal passen!

 

 

Heißer Tipp: Auch meine Timeline wird immer häufiger von dem neuen „Du bist dran“-Sticker gefüllt. Auf den neuesten Trend einzugehen kann reichweitenbezogene Vorteile bringen für den Kanal. Was genau sich hinter diesem Sticker verbirgt und wie man ihn am besten einsetzt, könnt ihr in unserem letzten Blogbeitrag lesen.

The following two tabs change content below.
Hallo, ich bin Lisa und Trainee im Online-Marketing bei den Klickkomplizen. Ich habe eine Herz für Social Media und immer die neuesten Apps im Blick.

Das könnte dich auch interessieren: